Alfa schneidert noblen Werkstatt-Ersatzwagen

Maserati wird künftig eine eigens konzipierte Exklusivedition des Alfa Romeo Giulietta als Werkstattersatzwagen einsetzen. Die Fünftürer kommen zum Zug, wenn Kundenfahrzeuge zum Service in der Maserati-Werkstatt stehen.

Spezielle Optik
Eingesetzt werden insgesamt 100 Fahrzeuge in ganz Europa. Basis ist die Quadrifoglio-Verde-Variante mit 235 PS starkem Turbo-Benziner. Dieser beschleunigt den kompakten Italiener in 6,8 Sekunden von null auf 100 km/h. Besonderheiten sind die Leder-Sitzanlage in der exklusiven Sonderfarbe ,Maserati Brown", inklusive elektrisch verstellbarer Sitze vorne. Vor dem Schaltknauf befindet sich eine Alu-Plakette, in die der Schriftzug ,Alfa Romeo for Maserati" zusammen mit den beiden Markenlogos graviert ist.

Gesuchtes Stück
Weitere Extras an Bord sind 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, eine Sportbremsanlage mit roten Sätteln, ein Sportfahrwerk, ein Navigationssystem und Bi-Xenonscheinwerfer. Alfa sieht in der Giulietta-Sonderserie das Potenzial für Sammlerstücke – sofern Maserati die Fahrzeuge wieder herausrückt.

Bildergalerie: Edler Ersatz