800 PS, 328 km/h: PP-Performance macht dem M6 Gran Coupé mehr Dampf

Das 6er Gran Coupé zählt für viele zu den schönsten BMWs überhaupt. Und als ultrastarker M6 mit 560 PS gehört das Bayern-Coupé zusätzlich zur Crème de la Crème pfeilschneller Boliden. 4,2 Sekunden auf Tempo 100 sind eine klare Ansage, und auch die Spitze ist spitze: Abgeregelt wird der Bayern-Bolide erst bei 305 km/h. Das ist sehr, sehr schnell. Aber für manche immer noch zu langsam. Dann muss ein Tuner ran, der die Reserven rauskitzelt.

950 Newtonmeter Drehmoment
Im vorliegenden Beispiel war es die Firma RR-Performance, die dem M6 noch mehr Feuer unterm Hintern macht. Das Ergebnis heißt ,BMW M6 RS 800 Gran Coupé" und die dreistellige Zahl im Namen hat eine besondere Bedeutung: Das ist nämlich die Motorleistung in PS. Das maximale Drehmoment prasselt mit stolzen 950 Newtonmeter auf die Kurbelwelle – dazu klingen die 680 Newtonmeter des Serienautos vergleichsweise mager. Nach Angaben des Weißbacher Tuners avanciert der gedopte M6 zum weltweit schnellsten 6er: 328 km/h soll der Viertürer schaffen.

Fast 18.000 Euro für den Umbau
Um den BMW zum Speed-King zu krönen, bekommt der V8-Biturbo nicht nur ein Software-Update, sondern auch spezielle Downpipes, eine Akrapovic-Titan-Abgasanlage und BMC-Rennluftfilter verpasst. Der Umbau kostet 17.850 Euro, setzt allerdings den Besitz eines mindestens 128.800 Euro teuren BMW M6 Gran Coupé voraus. Ob man im Anschluss an das Muskeltraining den Boliden wie auf den Fotos in eine gelb/grüne Folie hüllen lässt, ist natürlich Geschmackssache.

Lesen Sie auch:

Gallery: Schnellster 6er der Welt