Google-Boss verschenkt einen 2,5-Millionen-Euro-Ferrari

Benjamin Sloss ist ein sehr hohes Tier bei Google und nennt sich selbst ,confirmed horsepower junkie" –echter PS-Verrückter. Er teilt sein Hobby mit seiner Frau Christine, die ihrem Instagram-Account den Namen ,because_race_wife" – also ,Renn-Ehefrau" gegeben hat. Ein richtiges Power-Pärchen eben. Als 2012 das schwere Erdbeben im italienischen Emilia passierte, gab es eine Charitiy-Auktion zugunsten der Opfer. Bei dieser Auktion ersteigerte Benjamin Sloss einen Ferrari 599 XX, damals das Schärfste, was die Italiener auf die Rennstrecken der Welt losgelassen hatten. Und anscheinend fand der Google-Vice-President gefallen an der italienischen Marke mit dem springenden Pferd.

Das Geschenk der Geschenke
Am 28. August 2015 nämlich, Christines Geburtstag, flogen die beiden nach Fiorano. Benjamin wollte seiner Frau ein paar Runden im ehelichen 599 XX auf der Ferrari-Teststrecke schenken. Das dachte zumindest Christine. Denn als die beiden in Maranello ankamen, wartete schon ein knallgelber Ferrari FXX K auf das Geburtstagskind. Ein unglaubliches Geschenk von einem sehr spendablen Ehemann. Denn die Rennversion des LaFerrari kostet, wenn man der Ehre zuteil wird, einen bestellen zu dürfen, mal eben 2,5 Millionen Euro. Und der FXX K ist nicht das erste spektakuläre Auto, das Benjamin dem Fuhrpark der Beiden hinzugefügt hat: Neben dem FXX K und dem 599 XX stehen dort auch ein LaFerrari, ein Lamborhinin Aventador, ein Ferrari Dino, ein Ferrari 599, ein Ferrari 458 Spider und ein Ferrari 458 Challenge – alle in dem gleichen Gelb, das jetzt auch den FXX K ziert.

Schnelle Renn-Ehefrau
Wer jetzt denkt, Christines neues Spielzeug würde nur in einer bombensicheren Halle einstauben, der irrt: Direkt nachdem sie den FXX K enthüllt hatte, schlüpfte sie in ihren Renn-Overall und fuhr mit einem Passagier bis auf drei Zehntelsekunden an die offizielle Ferrari-Bestzeit für den FXX K heran. Respekt! Nach ihrer Fahrt hatte Frau Sloss nur Positives zu berichten: Der Ferrari gebe eine fantastische Rückmeldung, ein großes Vertrauen und sei einfach nur unglaublich schnell. Und heute, am 1. September 2015, verbringen die Beiden zusammen mit ihren gelben Spielzeugen einen Tag bei der ,Corsa Clienti" – Ferraris Kundensportprogramm – im belgischen Spa-Franchorchamps.

Lesen Sie auch:

Gallery: Ein Ferrari FXX K zum Geburtstag