Das Jahr 2024 wird spannend für Alpine. Denn es stehen große Veränderungen ins Haus. Schließlich will der Hersteller nicht weniger als sieben neuen Modellen zwischen 2024 und 2030 auf den Markt bringen.

In den nächsten zwölf Monaten wird der in Dieppe ansässige Hersteller deshalb die neuesten "klassischen" Modelle in sein Programm aufnehmen, wobei mit der aktualisierten A110-Baureihe gestartet wird und dann das erste Elektroauto eingeführt wird. Bei dem Stromer handelt es sich um den A290, die sportliche Variante des neuen Renault 5.

Das sind die Neuheiten von Alpine für 2024:

Alpine A110 R Turini und die neue A110-Modellreihe

Die Anfang Dezember angekündigten Aktualisierungen und Preisveränderungen der Alpine A110 werden wahrscheinlich die letzten nicht-elektrischen Modellpflegen sein. Die Neuerungen betreffen alle Versionen, mit Veränderungen der Bremsen, der Felgen und der Innenausstattung sowie einer neuen Version – der Alpine A110 R Turini.

Alpine A110 R Turini (2024)

Das Modell – benannt nach einer der berühmtesten und eindrucksvollsten Etappen der Rallye Monte Carlo – ist eine Variante der im vergangenen Jahr vorgestellten A110 R. Sie zeichnet sich durch 18-Zoll-GT-Race-Aluminiumfelgen in Mattschwarz und das spezielle Aerodynamik-Kit aus Kohlefaser aus. Der Motor hat die gleiche Leistung von 300 PS und 340 Nm Drehmoment wie der R und kann auf dem Papier eine Höchstgeschwindigkeit von 280 km/h erreichen.

Name Alpine A110 R Turini und die neue A110-Baureihe
Karosserie 2-sitziges Coupé
Motor Benzin
Erscheinungsdatum 1. Quartal 2024
Preise Von 64.450 Euro (Basis) bis 109.950 Euro (A110 R)

Alpine A290

Das erste Elektroauto von Alpine, das im Mai 2022 mit dem Konzeptfahrzeug Alpine A290_β  angekündigt wurde, wird eine gepfefferte Variante des elektrischen Renault 5 sein, der auf dem Genfer Autosalon 2024 debütieren soll und einige Monate später, in der zweiten Hälfte des Jahres 2024, auf den Markt kommen wird. Neben einer markentypischen Ästhetik wird er auch eine technische Behandlung erfahren, die ihn noch sportlicher machen soll.

Prime foto spia dell'Alpine A290

Erste Spionagefotos der Alpine A290

Die Basis ist mehr als gut. Es gibt noch keine Details, aber wenn man an ähnliche Beispiele wie den Abarth 500 denkt, könnte es sein, dass die Alpine A290 auch die Batterien des Referenzfahrzeugs beibehält (in diesem Fall die leistungsstärkere 52-kWh-Packung), dass aber an der Leistungsentfaltung, der Abstimmung und dem "simulierten" Sound gearbeitet wird, um ihr Charakter zu verleihen. Es ist auch von zwei Varianten die Rede, wobei die stärkere Variante bis zu 270 PS leisten könnte.

Name Alpine A290
Karosserie 5-türige Limousine
Motor Elektro
Erscheinungsdatum 2. Hälfte 2024
Preise TBA