Sagt bloß nicht Kombi zu diesen Autos!

Kombis sind zwar trotz des SUV-Booms noch immer populär, doch Ihnen haftet der Geruch von Außendienst, Familie und Handwerk. Deshalb setzen einige wenige Hersteller auf sogenannte Shooting Brakes. Dahinter verbergen sich Limousinen mit kombiähnlichem Heck, aber flacherem Dachverlauf und oft rahmenlosen Seitenscheiben.

Ursprünglich für die Jagd konzipiert, versteht man darunter im strengen Sinn einen geräumigeren Coupé-Ableger mit einer Mischung aus Kombi- und Steilheck. Vereinfacht gesagt: ein zweitüriger Kombi. Als recht bekanntes Beispiel kann der Volvo P 1800 ES von 1973 dienen, bereits früher gab es Umbauten bekannter Sportwagen aus dem Hause Aston Martin. Doch wie in fast allen Autokategorien verschwimmen auch hier zunehmend die Definitionsgrenzen. Wo fängt "Kombi" an? Urteilen Sie selbst!