Putin fährt gewaltiges Geschütz auf

Anmerkung der Redaktion: Der 8. Mai 1945 ist als VE-Tag bekannt - der Tag, an dem die deutschen Streitkräfte kapitulierten und der Zweite Weltkrieg in Europa endete. Zum Zeitpunkt der offiziellen Verlautbarung war es in der Sowjetunion bereits der 9. Mai, und als solcher wird das Ereignis dort immer an diesem Tag gefeiert.

In diesem Jahr jährt sich der "Tag des Sieges" zum 75. Mal, aber durch die Covid-19-Pandemie wurden die Feierlichkeiten in Moskau auf den 24. Juni verschoben.

Unsere Kollegen von Motor1 Russland konnten im Vorfeld des großen Tages der Generalprobe der Parade beiwohnen. Und so sahen sie einige der russischen Militärfahrzeuge, die zu Ehren dieses besonderen Anlasses durch Moskau rollten. Denn eines ist klar: Auch wenn die Vergangenheit gefeiert wird, geht es für Wladimir Putin vor allem darum, die gegenwärtige militärische Stärke seines Landes zu demonstrieren.

Im Fernsehen und auf YouTube waren die Ereignisse der Siegesparade zum 75. Jahrestag des Sieges über Hitler-Deutschland kurz und komprimiert ein Thema. Die Ansammlung von Menschen und Ausrüstung zog in schnellem Tempo und in einem kontinuierlichen Strom über den Roten Platz.

Selbst der russische Kommentator hatte nicht genug Zeit, um über ein bestimmtes Fahrzeug oder einen Panzer zu sprechen, aber Fotos fangen den Moment ein und halten ihn für immer fest. Klicken Sie sich also durch die obige Diashow und sehen Sie sich an, was die russische Armee aus ihren Kasernen und Depots geholt hat.

Bild von: Yury Uryukov