So schlägt sich der stärkste Vierzylinder-Diesel der C-Klasse

Deutschland ist Kombi- und Diesel-Land. Auch Mercedes merkt das: Die Schwaben verkaufen die Hälfte aller C-Klassen als T-Modell und 60 Prozent als Selbstzünder. Die Top-Variante der Vierzylinder-Diesel ist der C 250 CDI mit 204 PS. Er erfreut sich wachsender Beliebtheit. Grund genug, das fixe T-Modell unter die Lupe zu nehmen.

Knapp 240 km/h Spitze
Beim Losfahren fällt auf: Die gegen 238 Euro Aufpreis erhältliche, geschwindigkeitsabhängig arbeitende Parameterlenkung ist bei langsamer Fahrt etwas zu leichtgängig. Das bessert sich aber, je schneller man fährt. Auch bei Tempi über 200 fühlt man sich außerordentlich sicher. Maximal 237 km/h rennt der C 250 CDI T laut Werksangabe. Wir brachten ihn mit etwas Anlauf laut Tacho auf 252 km/h. Bei den etwas zäheren letzten 15 km/h merkt man, dass 204 PS und 500 Newtonmeter Drehmoment aus nur 2,1 Liter Hubraum technische Kompromisse erfordern. Trotz einer zweistufigen Tuboaufladung gilt: Man kann halt nicht alles haben.

Beschleunigung super, Verbrauch ok
Aus dem Stand geht der 1,7-Tonner ab wie Schmidts Katze. 7,4 Sekunden von null auf 100 km/h gibt Mercedes für unsere Variante mit dem Automatikgetriebe 7G-Tronic Plus (2.499 Euro) an. Wer Schmidts Katze allerdings permanent herausfordert, wird mit einem Verbrauch von bis zu 8,9 Liter auf 100 Kilometer bestraft. Im Alltag sind um die sieben Liter möglich. Besonders im Stadtbetrieb hilft die serienmäßige Start-Stopp-Automatik beim Spritsparen. Sie lässt den Motor nach einem Halt erfreulich schnell wieder an. Gaspedalstreichler schafften auch 5,6 Liter pro 100 Kilometer. Der Wert liegt allerdings immer noch über der Werksangabe von 5,1 bis 5,3 Liter.

Unentschlossene Automatik
Bisweilen unentschlossen wirkt die Siebengang-Automatik. Sie schaltet sowohl im Eco- als auch im Sport-Modus bei forscher Fahrweise oft nervös und lässt den Motor dann angestrengt klingen. Die beste Gegenstrategie: Alles etwas langsamer angehen lassen. Das gefällt auch dem komfortablen Fahrwerk besser. Trotz Hinterradantrieb ist der Mittelklasse-Benz untersteuernd sicher ausgelegt und möchte gar nicht erst das Agilitätswunder spielen. Wer schneller ums Eck will, kann ein Sportfahrwerk (452 Euro) oder das Fahrdynamik-Paket (1.178 Euro) mit per Knopfdruck aktivierbarem Sportmodus ordern.

Mehr Geld, mehr Sicherheit
Serienmäßig sind Frontairbags, ein Fahrer-Knie-Bag, Sidebags für Fahrer und Beifahrer und Windowbags für alle Passagiere an Bord. Sidebags für den Fond kosten 405 Euro. Unsere Avantgarde-Version der C-Klasse brachte das System ,Attention Assist" mit. Es warnt müde wirkende Fahrer akustisch und optisch. 2.321 Euro werden für das ,Fahrerassistenz-Paket Plus" fällig: Die Kombination aus dem Abstands-Regeltempomaten Distronic Plus, dem Brems-Assistenten BAS Plus und der Pre-Safe-Bremse soll Auffahrunfällen durch automatische Bremseingriffe vorbeugen. Außerdem enthält das Paket einen aktiven Totwinkel-Assistenten und einen aktiven Spurhalte-Assistenten. Für 1.660 Euro bekommt man Bi-Xenon-Scheinwerfer mit variabler Lichtverteilung, aktivem Kurvenlicht und adaptivem Fernlicht-Assistenten sowie LED-Tagfahrleuchten obendrauf.

Lenktipps fürs Einparken
An die Parktronic (833 Euro), die bei der Parkplatzsuche unterstützt und Lenkanweisungen für das Einparken gibt, kann man sich gewöhnen. Das im getesteten Fahrzeug anstatt des serienmäßigen CD-Radios installierte, internetfähige Multimedia-System Comand Online (3.427 Euro) bietet unter anderem einen Sechsfach-DVD-Wechsler, eine festplattenbasierte Navigationsfunktion und eine Erkennung für Tempolimit-Schilder. Allerdings nimmt das System oft Halteverbotsschilder als Tempolimitaufhebung wahr. Selbst die Augen aufzuhalten, schadet also nicht.

Bequem reisen
Als ausgesprochen bequem entpuppte sich der C 250 CDI bei längeren Touren. Die straffen Sitze waren in unserem Fall gegen 1.952 Euro Aufpreis mit Leder bezogen. Zum angenehmen Eindruck trugen auch die zahlreichen elektrischen Verstellmöglichkeiten bei. Der Testwagen war zusätzlich noch mit dem Multikontursitz-Paket ausgerüstet. Für 512 Euro extra kann man das Gestühl vorne mit variablen Luftpolstern ideal an den Körper anpassen. Die Vordersitze unseres Kombis waren außerdem noch weiter getunt: Mit einer 1.261 Euro teuren Klimatisierung inklusive Sitzheizung und -belüftung. Eine Memory-Funktion (1.488 Euro) speichert die Einstellungen von Sitz, Lenksäule und Außenspiegel für drei verschiedene Fahrer.

Leicht zu beladen
In den Kofferraum des C-Klasse-Kombis passen 485 Liter, bei umgeklappter Rückbank 1.500 Liter. Koffer und Co. werden über eine 59 Zentimeter niedrig verlaufende Ladekante mit schicker Edelstahlabdeckung ins Innere verfrachtet. Über Ösen im Ladeboden lässt sich das Transportierte festzurren. An den Kofferraumseiten sind Netz-Taschen an gebracht, mit denen Krimskrams fixiert werden kann. In einer Mulde unter dem Ladeboden verbirgt sich eine nützliche Faltbox. Optional bietet Mercedes für die Beförderung schwererer Lasten eine Niveauregulierung an der Hinterachse an, die 833 kostet. Als nützlich erwies sich die optionale Easy-Pack-Heckklappe (464 Euro), die sich über die Fernbedienung öffnen lässt.

Das kann teuer werden
Der C 250 CDI T kostet mit Automatik mindestens 43.286 Euro, die Designlinie Avantgarde 2.130 Euro. Unser Testwagen kam mit allem Pipapo auf heftige 62.624 Euro.

Wertung

  • ★★★★★★★★☆☆
  • Am Ende steht die Erkenntnis, dass der C 250 CDI gut, aber teuer ist. Attraktiv macht ihn sein starker Motor, der Sparpotenzial birgt, aber auch ganz schon zulangen kann. Das Gemeine: Auf viele Extras wie das Fahrerassistenz-Paket Plus, die Parktronic oder die Kontursitze möchte man nicht mehr verzichten. Allein der Geldbeutel entscheidet darüber, ob man auch muss.

  • Antrieb
    90%
    Sehr starker Motor mit Sparpotenzial
    Bisweilen nervöse Automatik
  • Fahrwerk
    85%
    komfortabler Charakter
    eingeschränkte sportliche Eigenschaften
  • Karosserie
    95%
    gute Übersichtlichkeit
    sehr gute Verarbeitung
  • Kosten
    75%
    Klimaautomatik und elektr. Sitze sind Serie
    Features wie Totwinkel-Assistent nur gegen Aufpreis

Preisliste


Mercedes-Benz C 250 CDI T Automatik

Grundpreis: 43.286 Euro
Ausstattungen Preis in Euro
ABS Serie
ESP Serie
ASR Serie
Airbag Fahrer Serie
Airbag Beifahrer Serie
Seitenairbags vorn Serie
Kopfairbags vorn Serie
Kopfairbags hinten Serie
elektr. Fensterheber vorn Serie
elektr. Fensterheber hinten Serie
elektr. verstellbare Außenspiegel Serie
Klimaautomatik Serie
Zentralverriegelung mit Fernbed. Serie
Automatikgetriebe Serie
Bildschirmnavigation 1.190 (inkl. Navi-Vorbereitung)
CD-Radio Serie
MP3 Serie
Metalliclackierung 916
Leichtmetallfelgen Serie
Lederausstattung 1.952
Multimedia-System Comand Online (inkl. Navi) 3.427
Designlinie "Avantgarde" 2.130 Euro
Intelligent Light System (Bi-Xenon inkl. Kurvenlicht) 1.660 Euro
Parameterlenkung 238 Euro
Fahrassistenz-Paket Plus 2.321 Euro
Parktronic 833 Euro
Easy-Pack-Heckklappe 464 Euro
Knie-Airbag Fahrer Serie
Vordersitze elektr. verstellbar Serie
Multikontur-Sitzpaket (Vordersitze) 512 Euro
Sitzklimatisierung inkl. Heizung und Belüftung 1.261 Euro

Datenblatt

Motor und Antrieb
Motorart Diesel-Reihenmotor, zweistufige Turboaufladung, Commonrail-Einspritzung 
Zylinder
Ventile
Hubraum in ccm 2.143 
Leistung in PS 204 
Leistung in kW 150 
bei U/min 1.600 
Drehmoment in Nm 500 
Antrieb Hinterradantrieb 
Gänge
Getriebe Automatik 
Fahrwerk
Spurweite vorn in mm 1.541 
Spurweite hinten in mm 1.544 
Radaufhängung vorn Mehrlenkerachse mit McPherson-Feder­beinen, Zweirohr-Gasdruckdämpfer 
Radaufhängung hinten Raumlenkerhinterachse, Schraubenfedern und Einrohr-Gasdruckdämpfer 
Bremsen vorn Scheiben, innenbelüftet 
Bremsen hinten Scheiben, innenbelüftet 
Wendekreis in m 10,84 
Räder, Reifen vorn 225/45R17W 
Räder, Reifen hinten 225/45R17W 
Lenkung hydraulische Servolenkung 
Maße und Gewichte
Länge in mm 4.601 
Breite in mm 1.770 
Höhe in mm 1.459 
Radstand in mm 2.760 
Leergewicht in kg 1.675 
Zuladung in kg 540 
Kofferraumvolumen in Liter 485 
Kofferraumvolumen, variabel in Liter 1.500 
Anhängelast, gebremst in kg 1.800 
Dachlast in kg 100 
Tankinhalt in Liter 59 
Kraftstoffart Diesel 
Fahrleistungen / Verbrauch
Höchstgeschwindigkeit in km/h 237 
Beschleunigung 0-100 km/h in Sekunden 7,4 
EG-Gesamtverbrauch in Liter/100 km 5,1 
EG-Verbrauch innerorts in Liter/100 km 6,3 
EG-Verbrauch außerorts in Liter/100 km 4,3 
CO2-Emission in g/km 134 
Schadstoffklasse Euro5 

Weiches T, hartes D