Die dritte Generation des Dacia Duster ist in Deutschland ab 18.950 Euro erhältlich. Ab März 2024 wird das neue Modell bestellbar und ab Juni 2024 im Handel verfügbar sein. Bislang findet sich die Neuauflage des günstigen SUV aber noch nicht im deutschen Konfigurator. Wohl aber in Spanien, wie unsere dortigen Motor1-Kollegen berichten.

Was uns einen Blick auf die verfügbaren Farben ermöglicht. Unser Favorit wäre ja das ins Orange gehende Terracotta-Braun (siehe Titelbild). Die Farbpalette wird durch die Einführung von Sandstone (Metallic-Lackierung) erweitert.

Der Kunde kann bei Dacia außerdem zwischen sechs weiteren Farbtönen wählen: Safari-Grüngrau, Zeder-Grün, Terracotta-Braun, Dolomit-Grau, Perlmutt-Schwarz oder Arktis-Weiß. Safari-Grüngrau ist (zumindest in Spanien) die Umsonstfarbe.

Bildergalerie: Dacia Duster (2024) Farben aus dem spanischen Konfigurator

Die Modellpalette des neuen Duster gliedert sich in drei Ausstattungsebenen auf: "Essential" als Basis, "Expression" in der Mitte und ein neuartiges Angebot auf dem obersten Niveau mit zwei gleichwertigen, aber doch unterschiedlichen Merkmalen. Die beiden Top-Ausstattungsvarianten tragen die Bezeichnungen "Extreme" und "Journey".

Dacia Duster (2024, Preise in Euro) Essential Expression Extreme Journey
ECO-G 100 18.950 20.650 22.150 22.150
TCe 130   22.150 23.650 23.650
TCe 130 4x4   24.650 26.150 26.150
Hybrid 140   25.850 27.350 27.350

Mit seinem Design mit kupferbraunen Akzenten ist der neue Duster Extreme auf 'Outdoor-Optik gepolt. Serienmäßig sind zum Beispiel serienmäßig die abwaschbare, pflegeleichte Polsterung aus dem Material "MicroCloud", eine modulare Dachreling, das neuartige YouClip Befestigungssystem inklusive 3-in-1 Würfel oder robuste Gummifußmatten.

Der Duster Journey setzt mehr auf Eleganz und hat serienmäßig 18 Zoll-Leichtmetallfelgen, das neue Multimediasystem Media Nav Live mit Connected Navigation oder eine elektrische Parkbremse an Bord. Die farbliche Abstimmung der Innenräume unterscheidet sich bei den Varianten "Extreme" und "Journey" sichtbar.

Dacia Duster Extreme (2024)

Dacia Duster Extreme (2024)

Dacia Duster Journey (2024)

Dacia Duster Journey (2024)

Dacia Duster Extreme (2024)

Dacia Duster Extreme (2024)

Der neue Dacia Duster, der technisch auf der neuen CMF-B-Plattform basiert, führt den Benzinmotor TCe 130 ein, der mit dem 48V-Mildhybridantrieb und einem Sechsgang-Schaltgetriebe die erste Stufe der Elektrifizierung darstellt. Dieser Motor wird als 4x2- und 4x4-Version angeboten.

Die Motorisierung Hybrid 140, die Dacia Anfang 2023 auch im Jogger eingeführt hat, kommt nun in der neuen Generation des Duster zum Einsatz. Das Multi-Mode-Automatikgetriebe optimiert den Fahrkomfort und in Verbindung mit dem Energiemanagementsystem und der 1,2 kWh großen Hochvolt-Batterie zudem die Leistung und den Verbrauch des Fahrzeugs.

Dacia ist der einzige Hersteller, der unter dem Label ECO-G für all seine Modelle mit Verbrennungsmotor den bivalenten Antrieb mit Benzin und Autogas (LPG) anbietet. Auch der neue Duster profitiert als werksseitige Lösung von der Erstausrüstungsintegration dieser Technologie. Wenn der neue Duster ECO-G 100 mit LPG fährt, stößt er laut Dacia durchschnittlich zirka 10 Prozent weniger CO2 aus als ein vergleichbarer Benzinmotor. Zudem sind mit dieser Motorisierung Reichweiten von weit über 1.000 Kilometer möglich.

Der Duster wurde auch in der dritten Modellgeneration wieder in einer 4x4-Variante konzipiert, die unter anderem über eine geänderte Frontgestaltung für mehr Böschungswinkel, eine andere Hinterachse sowie die gesteigerte Bodenfreiheit auf 217 Millimeter, einem Bestwert in seinem Wettbewerbsumfeld, verfügt.

Bei der neuen Modellgeneration konnten die Geländetauglichkeit in der 4x4-Version sogar noch weiter gesteigert werden, denn der neue Duster TCe 130 4x4 ist mit der neuen Terrain Control ausgestattet, die fünf Fahrmodi bietet.

Bildergalerie: Dacia Duster (2024)