Künstliche Intelligenz ist nicht mehr nur ein Thema in Science-Fiction-Filmen, sondern wird immer aktueller. Zahlreiche Unternehmen wollen Software entwickeln, die natürliche Sprache perfekt versteht, lernt und sich selbstständig weiterentwickelt. Kein apokalyptisches Szenario, wohlgemerkt ...

KI ist ein Thema, das für die Automobilhersteller immer interessanter wird. Sowohl für die Infotainmentsysteme als auch für autonome Fahrtechnologien. Themen, die nun im Mittelpunkt von AI Lab stehen sollen – einem neuen Unternehmen, das vom VW-Konzern gegründet wurde und das sich genau auf die künstliche Intelligenz und ihre Anwendungen in den Fahrzeugen von morgen konzentrieren wird. 

Wie es in der Pressemitteilung heißt, wird das neue Unternehmen keine neuen Projekte intern entwickeln, sondern als "Inkubator" für neue Technologien fungieren, die von externen Partnern entwickelt werden. Diese Technologien sollen dann durch die Herstellung erster Prototypen weiterentwickelt werden. Das Team des KI-Labors besteht aus Experten auf diesem Gebiet und wird mit allen Marken der Gruppe zusammenarbeiten, damit die neuen Technologien in den verschiedenen Modellen umgesetzt werden können.

Fortgeschrittene Spracherkennung, optimierte Ladezyklen, vorausschauende Wartung und V2V- (Vehicle to Vehicle) und V2X- (Vehicle to X) Kommunikation werden im Mittelpunkt der Arbeit des AI Lab stehen. Technologien, die zum Teil schon heute verfügbar sind, deren Potenzial aber noch nicht voll ausgeschöpft ist. 

"Unser Ziel ist es, externe digitale Ökosysteme mit dem Fahrzeug zu verbinden und so ein noch besseres Produkterlebnis zu schaffen. Die Zusammenarbeit mit Tech-Unternehmen ist für uns von größter Bedeutung. In Zukunft werden wir die Zusammenarbeit organisatorisch und kulturell noch einfacher gestalten."

Oliver Blume – CEO Porsche AG

Den Vorstand im AI Lab übernehmen Carsten Helbing als CEO und Carmen Schmidt als CLO & CBO. Profilierte Experten aus dem Bereich Künstliche Intelligenz verantworten technische Leitungsfunktionen. Der Aufsichtsrat wird mit Vorstandsmitgliedern der Marken Volkswagen, Audi und Porsche besetzt.

Die Ankündigung der Geburt des IA Labs kommt nur wenige Tage nach der Integration von ChatGPT in Volkswagen- und Skoda-Modelle, wobei der beliebteste Chatbot im Internet zur Verbesserung der Sprachbefehle verwendet wird, was die Möglichkeit einer natürlichen Unterhaltungen jenseits der klassischen Assistenten bietet, die wir gewohnt sind.