Mit dem RS Q e-tron, einem speziell für die Rallye Dakar entwickelten Rennwagen, hat Audi Elektrifizierung mit Geländegängigkeit verbunden. Bei seinem ersten Einsatz bei dem Wüstenrennen im Jahr 2022 konnte er vier Etappensiege einfahren. Mit einer Sonderedition des Q8 e-tron knüpft der Hersteller nun an den RS Q e-tron an.

Während Mercedes-Benz noch Monate von der Einführung einer elektrischen G-Klasse entfernt ist, verpasst Audi dem Q8 e-tron also eine kleine Offroad-Behandlung mit einem werkseitigen Lift-Kit. Auf General Grabber AT3-Geländereifen fahrend, hat der Q8 e-tron eine zusätzliche Bodenfreiheit von 31 Millimeter gegenüber dem Standardmodell. Er bietet eine maximale Bodenfreiheit von 206 Millimeter, bevor sie je nach Geschwindigkeit allmählich abnimmt. Der robuste Q8 senkt sich automatisch um 15 Millimeter bei 85 km/h, um weitere 17 Millimeter bei 100 km/h und noch einmal um 13 Millimeter bei 120 km/h.

Bildergalerie: Audi Q8 e-tron edition Dakar (2024)

Die Audi-Ingenieure haben die Luftfederung für das Fahren im Gelände und eine maximale Wattiefe von 300 Millimeter modifiziert. Der Hersteller behauptet, dass die Böschungswinkel  von 20 Grad (vorne) und 26 Grad (hinten) ausreichen, um "leichtes Gelände zu bewältigen". Der Rampenwinkel beträgt 19 Grad.

Neben den Hardware-Änderungen erhält der Audi Q8 e-tron edition Dakar auch ein optionales Dekor-Paket in Anlehnung an den RS Q e-tron. In diesem Look sind nur 99 Exemplare geplant, die alle in Mythosschwarz Metallic lackiert sind, kombiniert mit einer teilweise transparenten Beklebung einiger Karosserieflächen. Alternativ können die Kunden das Elektro-SUV auch in Magnetgrau oder Siambeige Metallic bestellen. Es besteht auch die Möglichkeit, eine Lichtleiste im Kühlergrill anzubringen, während der Dachgepäckträger serienmäßig ist und bis zu 40 Kilogramm trägt.

Audi verlangt 120.000 Euro für das Sondermodell. Die Markteinführung und der Bestellstart sind für das erste Quartal 2024 geplant. Für das Geld erhält man außerdem einen kompletten Satz Sommerreifen im Paket mit dem Fahrzeug.