Puristischer als der BAC Mono können Sportwagen mit Straßenzulassung in der Regel nicht sein. Und auf der Monterey Car Week 2023 zeigt der Hersteller nun eine aktualisierte Version des Einsitzers. Er hat subtile vom Mono R beeinflusste Design-Elemente erhalten, sieht jetzt etwas kurviger aus und verfügt über zentral montierte LED-Hauptscheinwerfer, während das Heck einen aerodynamisch optimierten Spoiler aufweist.

Das Herzstück des neuen BAC Mono ist ein von Mountune überarbeiteter 2,5-Liter-Saugmotor, der jetzt eine Leistung von 320 PS und ein Drehmoment von 313 Newtonmetern entwickelt und der mit dieser Power lediglich 570 Kilogramm bewegen muss. Der Vierzylinder-Benziner aus dem Hause Ford dreht bis zu 8.000 U/min und leitet die Kraft über ein sequentielles 6-Gang-Getriebe mit konfigurierbaren Übersetzungsverhältnissen an die Hinterräder. Laut BAC sprintet der aktualisierte Mono in nur 2,7 Sekunden (minus 0,1 Sekunden) auf 60 mph (also 96 km/h) und ist damit einer der schnellsten Verbrenner-Straßenwagen aller Zeiten.

Bildergalerie: BAC Mono (2024)

Mit 561 PS pro Tonne und einer Gewichtsverteilung von 41:59 (vorne/hinten) ist der Mono nach wie vor eine der besten Möglichkeiten, um auf öffentlich Straßen Spaß zu haben. Er ist mit einer Reihe von Pirelli-Reifen erhältlich, darunter ein Trofeo R-Gummi, der speziell für den Mono entwickelt wurde. Weitere Aktualisierungen an der Aufhängung und am Fahrwerk sollen außerdem das Handling verbessert haben, während der Motor eine neue Carbon-Airbox sowie einzelne Drosselklappen erhält.

Im Jahr 2024 wird BAC zudem eine neue Version mit Turbolader vorstellen, die auf eine Adaption des 2,3-Liter-EcoBoost-Motors von Ford aus dem Focus ST setzt. In der Zwischenzeit hat die Produktion des neuesten Mono in Liverpool bereits begonnen, und BAC freut sich über Bestellungen aus der ganzen Welt. Die ersten Auslieferungen sollen gleich nach der Monterey Car Week erfolgen. Einen Preis konnten wir noch nicht ausfindig machen.