Wohnmobile bieten Reisenden ein Haus auf der Straße. Aber was ist, wenn Sie es eher rustikal mögen? Dann könnte dieser VW Käfer "Log Cabin" zu Ihnen passen, wobei der Namenszusatz so viel wie Blockhaus oder Chalet bedeutet. Das seltsame Gefährt steht derzeit in Italien zum Verkauf.

Dieses Holzhaus auf Rädern war ursprünglich ein VW Käfer 1302 aus dem Jahr 1970. Eine Gruppe alpiner Handwerker baute 1995 die Holzkarosserie auf das ursprüngliche Fahrgestell auf. Sie schnitzten sogar das Holz für die Innen- und Außenausstattung von Hand, wie es in der Anzeige heißt.

Bildergalerie: VW Käfer-Blockhütten-Camper

Der Kofferraumdeckel und der Motordeckel des VW sind mit einem Wandgemälde versehen, das eine Alpenszene mit einem Wasserfall zeigt, und es gibt passende Radkappen. Die Stoßstangen und Scheibenwischer bestehen aus geschwungenen Holzstücken.

Die Holzkarosserie ist von einem Alpenchalet inspiriert. Über den hinteren Fenstern auf jeder Seite sind Holzabdeckungen angebracht, und sie sind mit karierten Vorhängen versehen. Jemand könnte sogar Böden in die Blumenkästen auf den Fensterbänken legen. Ein Bronzeadler posiert auf dem Dach, und es gibt sogar einen Schornstein.

Auch der Innenraum sieht wie eine rustikale Hütte aus. Auf dem Armaturenbrett ist ein Wandgemälde mit Bergen zu sehen. Auch die Türverkleidungen sind bemalt. Hinten steht eine dreiseitige Bank, und in der Mitte befindet sich ein runder Tisch. Der Schornstein ist funktional, denn in einer Ecke steht ein kleiner Kamin. Was allerdings fehlt, um als richtiges Campingmobil durchzugehen? Stimmt ... ein ordentliches Bett.

Der Besitzer nutzte diesen Spezialkäfer bei Alpenvereinsfahrten, Partys und Festivals. Bei VW-Rallyes diente er als mobile Bar und Ticketschalter. Der Verkäufer gibt an, dass der Motor – ein luftgekühlter 1,6-Liter-Vierzylinder – "sehr gut läuft". Das Auto braucht allerdings eine technische Inspektion.

Laut Anzeige sei man außerdem bereit, das Auto innerhalb Europas oder in den Rest der Welt zu verschiffen. Also? Bock auf eine Berühmtheit? Denn das Auto wurde im Laufe der Jahre auch in einer Vielzahl von Magazinen und Zeitungen porträtiert. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels lag das Höchstgebot bei 6.801 Euro. Die Auktion endet am Donnerstag, den 20. Juli 2023.