Die Tage der altmodischen Zündschlüssel aus Metall sind gezählt, aber BMW geht mittlerweile auch über den Keyless-Go-Schlüsselbund hinaus. Besitzer bestimmter Android-Smartphones können jetzt die Digital Key Plus-App des Unternehmens nutzen, die das Telefon in einen voll integrierten Fahrzeugschlüssel für kompatible BMW-Fahrzeuge verwandelt.

Mit "voll integriert" meint BMW, dass das Smartphone alles kann, was ein normaler Schlüssel auch kann. Ver- und Entriegeln der Türen, das Starten des Motors und vieles mehr. Darüber hinaus erklärt der Hersteller, dass Digital Key Plus zusätzliche Funktionen bietet, indem es Ultrabreitbandtechnologie (UWB) verwendet, die ein sehr lokalisiertes Funksignal mit besserer Sicherheit im Nahbereich liefert. Das System wurde mit Google und anderen Partnern abgestimmt und laut BMW ist das Risiko, das Signal abzufangen oder zu stören, "praktisch ausgeschlossen".

Kommt Ihnen bekannt vor? Das mag sein, denn die Digital Key-Technik ist bereits seit einigen Jahren erhältlich und ermöglicht es ein Fahrzeug zu öffnen und zu starten. Mehr aber nicht.  Und anstatt das Telefon auf die kabellose Ladeschale des Fahrzeugs zu legen, um das Auto starten zu können, können Digital Key Plus-Geräte jetzt in der Tasche bleiben. Auch die automatischen Funktionen, die man einrichtet, wie zum Beispiel die Außenbeleuchtung, wenn man sich dem Auto nähert, funktionieren genauso wie bei der normalen Schlüsselfernbedienung.

Während Digital Key Plus für Android-Nutzer brandneu ist, wurde es für das iPhone und die Apple Watch bereits im Jahr 2021 eingeführt. Allerdings sind weiterhin nicht alle Android-Telefone mit der App kompatibel. Im Moment listet BMW Digital Key Plus die App für das Samsung Galaxy S23+ und die Ultra-Modelle, das Google Pixel 7 Pro und bestimmte ältere Samsung/Google-Modelle mit Android 13.1 oder höher als verfügbar.

Ebenso ist die Funktion nur für BMW-Fahrzeuge verfügbar, die die Digital Key Plus-Funktionalität anbieten, und das gilt nur für sehr aktuelle BMWs, die nach November 2022 gebaut wurden. Ein OTA-Update, das die Funktionalität auf ältere Modelle ausweitet, ist in Planung. Allerdings macht der Hersteller keine Angaben dazu, wann dies der Fall sein wird oder wie weit das Update zurückreichen wird.