Der Lamborghini Revuelto debütierte vor einigen Wochen als erstes Modell der Marke, das mit einem Plug-in-Hybrid-V12 ausgestattet ist. Ein Fahrzeug, auf das die Fans des Hauses aus Sant'Agata Bolognese schon lange gewartet haben und das den Kampf mit Ferrari und seinem SF90 Stradale aufnehmen wird.

Wir bezweifeln jedoch, dass sich die Ingenieure von Lamborghini auf ihren Lorbeeren ausruhen. Es könnte sogar sein, dass bereits einige Spezialversionen des Revuelto in Arbeit sind – angefangen mit dem SVJ.

Wechsel der Kleidung

Im Moment gibt es noch keine offiziellen Informationen über künftige Revuelto-Varianten, geschweige denn über den SVJ. Betrachtet man jedoch die jüngste Geschichte der Marke, so könnte die Rückkehr der Marke "Super Veloce JOTA" eine echte Möglichkeit sein.

Die vorherige SVJ-Version des Aventador war eine der extremsten Lambo-Varianten, die je gebaut wurden. Sowohl was die aerodynamische Komplexität als auch die Leistung betrifft. Es ist möglich, dass der Revuelto SVJ dieses Erbe in vollem Umfang antreten wird, weshalb wir uns in unserem Rendering eine noch schärfere und aggressivere Ästhetik vorstellen.

Bildergalerie: Lamborghini Revuelto SVJ als Rendering von Motor1.com

Die Karosserie des Revuelto könnte mit neuen Anhängseln aus Kohlefaser angereichert werden, um die riesigen vorderen Lufteinlässe zu verändern. Und es könnte ein großer Splitter hinzukommen, um den Abtrieb bei hohen Geschwindigkeiten zu erhöhen. Auch die Minischürzen und vor allem der gigantische feststehende Heckflügel bleiben sicher nicht unbemerkt. Abgerundet wird das Outfit durch entsprechende Plaketten und einem Cockpit mit exklusiver Ausstattung.

1.015 PS werden nicht ausreichen

Was den Antriebsstrang betrifft, so ist es schwer zu sagen, welche Art von Evolution wir beim Revuelto SVJ sehen werden. Es ist wahrscheinlich, dass der Antriebsstrang (bestehend aus einem 6,5-Liter-V12 und drei Elektromotoren) noch ungenutztes Potenzial hat.

Die aktuell 1.015 PS könnten also nur der Anfang sein, denn kommende Sonderversionen dürften die Leistungs- und Kraftmesslatte noch höher legen. Die aktuellen Modelle sind mit einem Sprint von 0 auf 100 km/h in 2,5 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von über 350 km/h aber auch schon nicht schlecht.

Der Aventador SVJ leistete damals übrigens 70 PS mehr als das Ausgangsmodell und dank der umfangreichen Verwendung von Kohlefaser und Titan (für die Auspuffanlage) war er deutlich leichter.

Schließlich wird der Revuelto im SVJ-Format voraussichtlich ebenso exklusiv sein wie sein Vorgänger und in einer Auflage von wenigen hundert Exemplaren hergestellt werden, was sich direkt auf den Preis auswirkt, der locker über 500.000 Euro liegen kann.