Im März 2013 ließ Nissan die Marke Datsun fast drei Jahrzehnte nach ihrer ursprünglichen Einstellung wieder aufleben. Dabei sollte der Name für Billigprodukte für Märkte wie Indonesien, Nepal, Südafrika, Indien und Russland herhalten. Im Jahr 2019 kündigte Nissan jedoch an, die Produktion von Datsun in Russland und Indonesien einzustellen. Und nun ist das Gleiche in einem weiteren wichtigen Markt geschehen.

Letzte Woche kündigte Nissan Indien an, dass Datsun keine Autos mehr in Indien produzieren wird. Nissan will das Geld von seiner Billigmarke in seine zukünftige Elektrifizierungsstrategie umschichten. Dazu kommt, dass die Verkäufe von Datsun-Autos in den letzten Jahren eingebrochen sind. Mit nur 6.400 Auslieferungen im Jahr 2021 wie Asia Nikkei berichtet – ein Rückgang von über 90 Prozent gegenüber 87.300 im Jahr 2016. In Indien war 2017 das beste Jahr für Datsun. Die Marke machte rund 75 Prozent des gesamten Nissan-Absatzes in dem Land aus, was vor allem dem damals neuen Modell Redi-Go zu verdanken war.

Bildergalerie: Datsun GO Live Concept

"Die Produktion des Datsun Redi-Go wurde im Werk Chennai eingestellt", heißt es in der offiziellen Mitteilung von Nissan. "Der Verkauf des Modells wird jedoch fortgesetzt. Wir können allen bestehenden und zukünftigen Datsun-Besitzern versichern, dass die Kundenzufriedenheit weiterhin unsere Priorität ist, und wir werden weiterhin ein Höchstmaß an Kundendienst, Ersatzteilverfügbarkeit und Garantieunterstützung durch unser nationales Händlernetz bieten."

Das erste Datsun-Modell nach der Wiederbelebung war in Indien der Go, der sich auf dem Markt aber nicht durchsetzen konnte. Es folgte der Go+, der sich ebenfalls nicht sehr erfolgreich verkaufte. Dann kam der Redi-Go, der sich endlich als Verkaufsschlager erwies. In der Zwischenzeit hatte Datsun in Russland den On-Do im Angebot, bei dem es sich im Grunde um eine umgebaute und leicht überarbeitete Lada Granta-Limousine handelte. Dieses Modell wurde im Jahr 2020 eingestellt und ist nicht mehr erhältlich.

Es gibt keine offiziellen Informationen über die Aktivitäten von Datsun in Südafrika, obwohl die lokale Website der Marke immer noch den Go und den Go+ als in diesem Land verfügbar aufführt. In Indien werden die Nissan-Händler die übrig gebliebenen Datsun-Autos mit saftigen Rabatten verkaufen.