Ein rallyefähiger Land Rover Defender 90 mit einer speziellen Lackierung zur Feier des 60-jährigen Jubiläums der James-Bond-Filmreihe wird an der Nordwales-Etappe der 2022er Bowler Defender Challenge teilnehmen. Der Fahrer Mark Higgins ist dreifacher britischer Rallye-Meister und Stuntfahrer in den Bond-Filmen Ein Quantum Trost, Skyfall, Spectre, und Keine Zeit zu Sterben.

Besagter Defender 90 hat eine schwarze Karosserie, auf deren Motorhaube und Heckklappe die Namen aller James-Bond-Filme in Gold aufgedruckt sind. Auf dem Dach und an den Seiten befindet sich eine große, goldene 60 in die das klassische "007"-Logo integriert ist.

Den Antrieb des Rallye-Defender übernimmt Jaguar Land Rovers P300 Ingenium-Motor, der es auf 300 PS und 400 Newtonmeter Drehmoment bringt. Zu den Modifikationen gehören eine verbesserte Kühlung von Motor und Getriebe, ein Sportauspuff, ein kompletter Überrollkäfig und ein Dachspoiler.

Das für Rennzwecke optimierte Fahrwerk umfasst modifizierte Hilfsrahmen und neue Federn. Der Defender zur Feier des Bond-Jubiläums fährt auf verstärkten 18-Zoll-Rädern von Bowler, die mit All-Terrain-Reifen bestückt sind.

Die Bowler Defender Challenge ist ein Markenpokal, in dem zwölf Teams gegeneinander antreten. Sie findet im Rahmen globaler Rallye-Raid-Wettbewerbe statt. Die Rallye Nordwales wird hauptsächlich auf Schotter ausgetragen.

Nicht nur Fans wissen, dass Fahrzeuge der Marke Land Rover eine lange Tradition in James-Bond-Filmen haben. Um diese Verbindung zu zelebrieren, brachte das Unternehmen letztes Jahr zeitgleich mit der Veröffentlichung von Keine Zeit zu sterben den Defender V8 Bond Edition mit 525 PS auf den Markt. Er verfügt über eine schwarze Lackierung mit passenden 22-Zoll-Rädern. Das 007-Logo prangt auf dem Schriftzug, den Scheinwerfern und dem Infotainment-Screen.

Land Rover stellte nur 300 Exemplare des Defender V8 Bond Edition her. In Deutschland kostete das Sondermodell ab üppigen 134.300 Euro.

Unterdessen bereiten die Briten derzeit den deutlich längeren Defender 130 vor. Anders als der Defender 110 mit seiner 5+2-Konfiguration wird er über eine richtige dritte Sitzreihe verfügen. Die Antriebsoptionen sollten von den bestehenden Modellen übernommen werden. Der 130 sollte im Laufe des Jahres 2022 auf den Markt kommen.