Der letzte Lauf der Le Mans Virtual Series im Jahr 2021, die 500 Meilen von Sebring, findet morgen (Samstag, 18. Dezember) auf dem legendären und historischen Sebring International Raceway statt.

Das rund vierstündige Rennen bietet den Teams eine letzte Gelegenheit, ihre Strategie zu testen, und den Fahrern, ihr Können, ihre Erfahrung und ihr Wissen unter Beweis zu stellen, bevor im Januar das virtuelle Finale der 24 Stunden von Le Mans stattfindet, das komplett online ausgetragen wird. Dieses Rennen könnte sich für die Teilnehmer als eine der bisher größten Herausforderungen erweisen.

Beim vierten von fünf Läufen der Saison 2021-22 werden 114 Profi- und Sim-Rennfahrer die 38 Prototypen und GTE-Rennwagen (HIER geht es zur Liste) auf dem ehemaligen Flugplatz pilotieren, einer der ältesten kontinuierlich betriebenen Rennstrecken der Vereinigten Staaten.

Die 17 Kurven werden von langen Geraden und einer Mischung aus Hochgeschwindigkeitskurven und sehr technischen, langsameren Abschnitten unterbrochen. Die Bodenwellen sind die Besonderheit von Sebring, die von jedem einzelnen Fahrer gefürchtet wird. Die alternden Asphalt- und Betonabschnitte der Strecke sorgen für eine höchst anspruchsvolle Runde, und jeder Fahrer sollte den Spruch des Sebring Raceway beherzigen: "Respektiere die Bodenwellen".

Die Live-Übertragung wird von der Stimme der FIA World Endurance Championship, Martin Haven, zusammen mit Chris McCarthy und Lewis McGlade kommentiert. Die Übertragung beginnt um 13:30 Uhr, das Rennen beginnt 30 Minuten später. Wie und wann Sie die Übertragung verfolgen können, entnehmen Sie bitte dem Bild oben und den Informationen unten.

Angeführt wird der Kampf unter den 21 Prototypen von den Tabellenführern der LMP-Meisterschaft, dem Team Redline mit der Startnummer 123. Die Gewinner der Rennen in Spa und auf dem Nürburgring, Felix Rosenqvist (ehemaliger F1-Pilot und aktueller INDYCAR-Star) und Bono Huis (Meister der rFactor2 Formula Pro Series 2021), werden bei diesem Rennen von dem äußerst kompetenten Atze Kerkhof unterstützt.

Nur 3,5 Punkte hinter ihnen auf dem zweiten Platz liegt das Floyd ByKolles Burst-Team mit der Startnummer 4, bestehend aus Tom Dillmann, Jesper Pedersen und Jernej Simončič, eines der konstantesten Teams der Saison. Alle Teilnehmer streben in Sebring ein starkes Ergebnis an, um ihre Positionen vor dem letzten Rennen im Januar zu festigen, bei dem es um doppelte Punkte und potenzielle Preisgelder geht.

Von den fünf Herstellern (Ferrari, Porsche, BMW, Corvette und Aston Martin), die in der GTE-Kategorie an den Start gehen, war es der BMW M8 GTE mit der Startnummer 888 des TESLA R8G Esports-Teams, der beim letzten Rennen in die Punkteränge fuhr. Der Kampf um die Meisterschaftspunkte ist in dieser Klasse ebenso eng wie in der LMP-Kategorie. Der BMW M8 GTE mit der Startnummer 71 des BMW Team Redline führt mit 4,5 Punkten Vorsprung vor dem 911 RSR GTE mit der Startnummer 91 des Porsche Esports-Team, wobei beide Teams eine unveränderte Fahrerbesetzung einsetzen.

Die Le Mans Virtual Series bringt hochkarätige Fahrer aus dem echten Leben wie Alex Palou, Stoffel Vandoorne, Sake Karam und Louis Deletraz mit einigen der weltbesten Sim-Rennfahrer zusammen, um in fünf Langstreckenrennen von 4 bis 24 Stunden Dauer gegeneinander anzutreten.

Den Abschluss bilden die 24 Stunden von Le Mans Virtual, die im Januar 2022 stattfinden werden. Als Reaktion auf die laufenden Covid-19-Varianten und die jüngsten Richtlinien der Regierung im Zusammenhang mit der Omicron-Variante wird diese Veranstaltung nun ausschließlich online stattfinden.

Im Folgenden erfahren Sie, wann Sie die Rennen live und ohne Unterbrechung verfolgen können:

Freitag, 17. Dezember:

  • 19:00 Uhr - Live-Übertragung des Qualifyings (nicht auf den Kanälen der WEC oder der 24 Heures du Mans verfügbar)
  • 19:10 - 19:30 Uhr - Qualifying GTE                 
  • 19:40 - 19:00 Uhr - Qualifying LMP

Samstag, 18. Dezember:

  • 10:00 - 12:00 Uhr - Warm-up
  • 13:30 Uhr - Live-Übertragung der Le Mans Virtual Series
  • 14:00 Uhr - 500 Meilen von Sebring - RENNEN

 Über Le Mans Virtual Series

Die Le Mans Virtual Series ist eine globale Elite-Esports-Serie, die aus fünf Runden besteht, in denen sich die besten Teams aus dem Langstrecken- und Sim-Rennsport auf einigen der berühmtesten Rennstrecken der Welt messen. Internationale FIA-lizenzierte Fahrer aus der realen Welt werden mit führenden esports-Protagonisten zusammengebracht, um Langstreckenklassiker zu bestreiten und um ein Preisgeld von insgesamt 250.000 US-Dollar zu kämpfen.

Der Höhepunkt ist das prestigeträchtige 24-Stunden-Rennen von Le Mans Virtual, das komplett online stattfindet. Die Le Mans Virtual Series ist ein Joint Venture zwischen dem führenden Rennspielentwickler, Publisher und Anbieter von esports-Ökosystemen für offizielle Motorsport-Rennserien auf der ganzen Welt, Motorsport Games, und dem Automobile Club de l'Ouest (ACO) - dem Schöpfer und Organisator der weltberühmten 24 Stunden von Le Mans und Promoter der FIA World Endurance Championship (FIA WEC). www.lemansvirtual.com

  • Runde 1: 4 Stunden von Monza, Italien - 25. September 2021 - nur online
  • Runde 2: 6-Stunden-Rennen von Spa, Belgien - 16. Oktober 2021 - nur online
  • Runde 3: 8-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring, Deutschland - 13. November 2021 - nur online
  • Runde 4: 6-Stunden-Rennen von Sebring, USA - 18. Dezember 2021 - nur online
  • Runde 5: 24 Stunden von Le Mans Virtual - 15./16. Januar 2022 - nur online