Die Versione Speciale mit V12 könnte schon nächste Woche debütieren

Ferrari ist ja dafür bekannt, möglichst geheimnisvoll zu agieren, wenn es um die Vorstellung neuer Fahrzeuge geht. In der Regel veröffentlicht das Cavallino Rampante keine Teaser und spricht in den meisten Fällen noch nicht einmal über kommende Produkte.

Sogar den treuesten Kunden, den Ein-Prozentern, die von den Herrschaften in Maranello handverlesen erwählt werden, um besonders streng limitierte Modelle zu erwerben, scheint es nicht anders zu ergehen. Denn offenbar haben sogar die wenigen Privilegierten, die es auf die Liste für den schärferen 812 geschafft haben, das Auto noch gar nicht gesehen. 

Allerdings hat Ferrari nun eine Video-Botschaft an potenzielle Kunden verschickt, in der eine baldige offizielle Premiere angekündigt wird. Aufgenommen wurde der Clip in Enzo Ferraris Büro nahe der Teststrecke in Fiorano. Inzwischen hat er auch seinen Weg auf Instagram gefunden (über Ferrari Chat). Vermutlich wurde er am 18. Februar, Enzos Geburtstag, an Interessenten verschickt. Kleine Randnotiz: Diverse Quellen behaupten, dass Enzo am 20. Februar das Licht der Welt erblickte, allerdings gab sein Vater an, dass er aufgrund eines Schneesturms zwei Tage brauchte, um die Geburt seinen Sohnes zu melden.  

 

Gerüchten zufolge könnte der 812 Versione Speciale (VS) bereits Anfang nächster Woche debütieren. Einige Ferrari Chat-Mitglieder sagen, dass die Weltpremiere für Montag, den 22. Februar angesetzt ist. Dass 812 VS der endgültige Name ist, gilt dabei als eher unwahrscheinlich. Das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass Ferrari das Kürzel GTO wieder hervorholt, wie in manchen Berichten zu lesen war. 

Nach dem Coupé soll eine Cabrio-Variante folgen, quasi als angespitzte Version des 812 GTS. Es wird davon ausgegangen, dass die offene Version als letzter Frontmotor-Ferrari mit einem V12-Saugmotor in die Geschichte eingehen wird. 

Denjenigen, die die Video-Botschaft erhalten haben, wird ein "Durchbruch" bei der Entwicklung des Autos versprochen. Details werden dabei jedoch nicht genannt. Der 812 VS dürfte zuerst als Coupé debütieren. Das zugehörige Cabriolet sollte ein paar Monate später folgen.

Bildergalerie: Ferrari 812 GTO (nicht bestätigt) Erlkönigbilder