190 PS starkes Sondermodell entstand gemeinsam mit Abt

Auf dem Pariser Autosalon 2018 zeigte Skoda einst die Studie Vision RS als Ausblick auf den neuen Scala. Doch einen Scala RS sucht man bis heute vergeblich, bislang ist bei 150 PS Schicht im Schacht. Bislang. Denn jetzt startet der exklusive Scala Edition S: Skoda Deutschland hat zusammen mit dem Fahrzeugveredler Abt Sportsline eine besonders dynamische Variante seines Kompaktmodells für den deutschen Markt entwickelt.

Der Scala Edition S kann ab Anfang nächster Woche bei den Skoda-Autohäusern in Deutschland ab 33.790 Euro geordert werden. Das Sondermodell Scala Edition S ist zunächst auf 500 Einheiten limitiert.

Seine Eigenständigkeit unterstreicht das neue Sondermodell auch optisch: Skoda und Abt spendieren dem Scala Edition S spezielle Front- und Dachkantenspoiler sowie ein Diffusorelement am Heck. 18 Zoll große ER-C18-Leichtmetallfelgen des Fahrzeugveredlers inklusive Sportbereifung unterstreichen den ambitionierten Auftritt.

Da der Scala Edition S auf dem Scala Monte Carlo basiert, kommen schwarze Designelemente am Kühlergrillrahmen, Seitenschweller und Außenspiegelkappen ebenso hinzu wie dunkel getönte Heck- und hintere Seitenscheiben (Sunset). Auch Voll-LED-Hauptscheinwerfer und LED-Heckleuchten inklusive animierten Blinkern zählen zu den hochwertigen Ausstattungsdetails, die sich beide Modellversionen teilen. Geht es um die Karosseriefarbe, haben Scala Edition S-Kunden die Wahl zwischen Stahl-Grau, Black-Magic Perleffekt und Velvet-Rot Premium Metallic.

Skoda Scala Edition S (2021)

Das Interieur zeigt sich ebenfalls betont sportlich: Schwarze Stoff-Sportsitze und das Multifunktions-Sportlenkrad mit Lederbezug gehören ebenso zum serienmäßigen Lieferumfang wie die Pedalerie in Edelstahldesign und Dekorelemente in Carbonoptik. In puncto Konnektivität verfügt der Scala Edition S über das Infotainmentsystem Bolero inklusive Bluetooth-Freisprecheinrichtung, SmartLink und Skoda Care Connect. 

Gemeinsam mit dem renommierten Fahrzeugveredler Abt Sportsline hat Skoda das 1,5 TSI-Aggregat des Scala aufgewertet. Der mit 6-Gang-Schaltgetriebe kombinierte Turbobenziner leistet nun 140 kW (190 PS) – 40 PS mehr als die Serienvariante. Hierdurch verbessert sich das Leistungsgewicht des Kompaktmodells auf nur noch 7,1 Kilogramm pro PS.

Das maximale Drehmoment steigt im "RS Light" um 40 auf 290 Newtonmeter. Für das entsprechend agile Handling sorgt ein Sportfahrwerk inklusive Fahrprofilauswahl: Es senkt den Schwerpunkt des Sondermodells um 15 Millimeter.

Bereits der Scala Monte Carlo bietet seinen Käufern einen Preisvorteil von bis zu 2.150 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Scala Ambition. Hiervon profitiert auch der Scala Edition S, der zusätzlich mit der exklusiven Leistungssteigerung sowie den optischen Elementen und den Leichtmetallrädern von Abt Sportsline punktet.

Bildergalerie: Skoda Scala Edition S (2021)