Preise beginnen bei 72.378 Euro

Die dritte Generation des VW Touareg kam 2018 auf den Markt. Zwei Jahre später entfällt nun der V8 TDI; stattdessen gibt es das Oberklasse-SUV (das sich die Plattform mit Audi Q7, Porsche Cayenne, Lamborghini Urus und Bentley Bentayga teilt) mit zwei Plug-in-Hybrid-Antrieben. Diese sind nun bestellbar.

Die zwei Plug-in-Varianten heißen Touareg eHybrid und Touareg R. Beide haben eine elektrische Reichweite von 47 Kilometern (WLTP). Für den Antrieb sorgen in beiden Fällen ein V6-Turbobenziner und ein E-Motor. Alle vier Räder werden angetrieben.

Der eHybrid besitzt eine Systemleistung von 381 PS. Die auf Reisekomfort ausgelegte Version kann in den zwei Ausstattungen Atmosphere und Elegance konfiguriert werden. Die Preise beginnen bei 72.378 Euro.

Wer es in Bezug auf Abstimmung und Ausstattung sportlicher mag, kann den Touareg R bestellen. Mit einer Systemleistung von 462 PS ist er das stärkste Modell der Baureihe und sogar der ganzen Marke VW. Hier beginnen die Preise bei 84.660 Euro.

In der PDF-Preisliste auf der VW-Website stehen die Neulinge noch nicht, doch im Konfigurator ist der eHybrid schon enthalten. Wir haben beide PHEVs in unsere Tabelle mit den Antriebsoptionen aufgenommen:

  Leistung/Drehmoment Normverbrauch Basispreis (Ausstattung)
3.0 V6 TSI 4motion 340 PS 9,0 Liter/100 km 84.660 Euro (Touareg)
3.0 V6 TDI 4motion 231 PS 6,6 Liter/100 km 59.911 Euro (Touareg)
3.0 V6 TDI 4motion 286 PS 6,6 Liter/100 km 63.673 Euro (Touareg)
eHybrid 381 PS 2,6 Liter/100 km 72.378 Euro (Atmosphere)
R 462 PS 2,7 Liter/100 km 84.660 Euro (R)

Bildergalerie: Volkswagen Touareg eHybrid (2020)

Auf langen Reisen wird die Batterie der neuen VW-Modelle via Rekuperation immer ein wenig nachgeladen. Diese Energie reicht, damit der Touareg beim Verzögern und auf Passagen mit Gefälle immer wieder den V6 abschalten kann und lokal emissionsfrei segeln kann. Die vorausschauende Hybridstrategie nutzt auch die Navigationsdaten, um Elektromotor und Verbrenner möglichst effizient einzusetzen.

Die neuen Plug-in-Hybridmodelle haben (wie die konventionell angetriebenen Varianten) eine Anhängelast von 3,5 Tonnen. Zum Kofferraumvolumen gibt es noch keine Angaben. Es dürfte jedoch kleiner sein als bei den konventionellen Versionen, die 810 bis 1.800 Liter Gepäck mitnehmen können.

Beide PHEVs besitzen eine großzügige Serienaus­stattung. Dazu der eine Vier-Zonen-Klimaautomatik, das Innovision Cockpit mit Instrumentendisplay und dem Top-Navigationssystem "Discover Premium" sowie ein Panorama-Schiebedach. Der Touareg R ist zudem serienmäßig mit LED-Matrixscheinwerfern ausgestattet.

Zu den Assistenzsystem gehören der "Travel Assist", mit dem der Touareg bis 250 km/h teilautonom fährt und dabei auch Tempolimits und die Straßenführung (Kurven, Kreisverkehre, Kreuzungen etc.) berücksichtigt. Zudem ist der Touareg der erste VW, der dank Park Assist Plus mit Fernbedienung per Smartphone ferngesteuert ein- und ausgeparkt werden kann. Dies funktioniert bei den PHEV-Versionen lautlos im Elektromodus. Gleiches gilt für den bekannten Trailer Assist, der beim Rückwärtsfahren mit Anhänger hilft.

Bildergalerie: VW Touareg R 2020