Mittelmotor geht auch mit Strom

Hyundai hat auf der Automesse in Peking den elektrisch angetriebenen Mittelmotor-Sportwagen der nächsten Generation, das RM20e Racing Midship Sports Car, der Welt vorgestellt. Die RM-Nomenklatur bezieht sich auf die "Racing Midship"-Heckantriebs- und Mittelmotor-Antriebskonfiguration der deshalb RM genannten N-Prototypen.

Diese RM-Plattform ermöglicht laut Hyundai eine Art rollendes Labor zur Erprobung von Hochleistungstechnologien. In der Serie könnte es bedeuten, dass wir in Zukunft auch sportliche N-Modelle von Hyundais Elektro-Submarke Ioniq bewundern dürfen.  

Im Jahr 2012 startete Hyundai das Projekt RM zur Entwicklung und Verbindung neuer Hochleistungsmotorsporttechnologien mit zukünftigen N-Modellen. Seit Beginn des Projekts RM hat es eine progressive Entwicklung der RM-Baureihe gegeben, darunter RM14, RM15, RM16 und RM19. Im Jahr 2019 wurde der erste elektrische Rennwagen von Hyundai für die eTCR-Elektro-Tourenwagenserie entwickelt: Der Veloster N eTCR, der auf der IAA in Frankfurt vorgestellt wurde.

Doch zurück zum RM20e: Ausgestattet mit einem Elektromotor mit 596 kW (810 PS) Leistung und einem Drehmoment von 960 Nm wird erwartet, dass der RM20e in weniger als drei Sekunden auf 100 km/h und in 9,88 Sekunden auf 200 km/h beschleunigt. Der RM20e nutzt seine mittschiffs angeordnete Motoranordnung und sein Heckantriebslayout, um die für dieses Beschleunigungsniveau erforderliche Traktion zu erreichen.

Der 4,32 Meter lange RM20e kombiniert laut Hyundai ein rennfahrzeugähnliches Leistungsniveau mit der  Straßentauglichkeit des täglichen Fahrens. Tatsächlich trägt der Prototyp ein normales deutsches Kennzeichen. Die weiteren Eckdaten: 60-kWh-Akku mit 800-V-Schnelladefähigkeit, 250 km/h Höchstgeschwindigkeit (abgeregelt für das Fahren auf öffentlichen Straßen), 1,35 Meter Höhe, 1,94 Meter Breite und 2,67 Meter Radstand. Vorne drehen sich Reifen im Format 265/35R19, hinten sind es 305/30R20.

Hyundais jüngste Investition und strategische Partnerschaft mit Rimac Automobili (das sind die, die angeblich Bugatti kaufen wollen) hat die gemeinsame Entwicklung von Elektro- und Wasserstoff-Prototypen ermöglicht. Die elektrifizierte RM-Plattform wird sich mit dem Wachstum der Partnerschaft mit Rimac weiter entwickeln.

Bildergalerie: Hyundai RM20e: Elektro-Hot-Hatch mit 800 PS