Während der 911 immer schwerer und komplexer wird, wünscht sich ein Porsche-Chef die Rückkehr zur Einfachheit

Drei Modelle bilden das Herzstück von Porsches Sportwagen-Angebot: der Boxster, der Cayman und natürlich der 911. Der Elfer thront naturgemäß in der Rangfolge ganz oben, kostet inzwischen mindestens 106.352 Euro. Boxster (ab 57.531 Euro) und Cayman (ab 55.508 Euro) bieten da für viele den gleichen (oder sogar mehr) Spaß für einen Bruchteil des Geldes. 

Ist der Elfer aus seinen Klamotten heraus gewachsen? Vermutlich nicht, der immense Erfolg gibt ihm mehr als Recht. Dennoch denkt - oder genauer, wünscht sich - eine Porsche-Führungskraft, dass es Platz gäbe für einen kleineren 911.

Frank-Steffen Walliser, der Mann, der die Baureihen 911 und 718 verantwortet, sprach letzte Woche im Zuge des 992 Targa-Debüts mit australischen Medien. Dort redete er über seinen "Wunsch, [den 992]kleiner zu machen", wie GoAuto berichtet.

Unglücklicherweise schwächte Walliser seinen Kommentar gleich selbst ab, indem er hinzufügte, "das ist nur ein Wunsch". Erwarte Sie also kein 911-ähnliches Modell unter dem 911. Walliser merkte noch an: "Vielleicht würde ich ihn generell ein bisschen sportlicher machen als den 992, aber ich habe wirklich keine Beschwerden bezüglich dieses Modells."

Bildergalerie: Porsche 911 Targa 4 und Targa 4S (2020)

Ein kleinerer, leichterer, sportlicherer Porsche 911 klingt in der Tat toll - aber er ist mehr als unwahrscheinlich. Der nächste größere Schritt für die Ikone ist die Hybridisierung. Der Hybrid wird laut Porsche-CEO Oliver Blume "der leistungsstärkste 911 von allen". Der teils batteriegetriebene Elfer könnte mehr als 650 PS und 800 Nm Drehmoment haben. Blume sagt aber gleichzeitig, dass er "kämpfen werde, damit der 911 seine Benzinmotoren behalten kann". Ein rein elektrischer Elfer ist noch immer alles andere als gewiss. 

Was den aktuellen 911 betrifft, leistet bereits der Basis-Carrera 385 PS, beschleunigt in knapp über vier Sekunden von 0-100 km/h und schafft 292 km/h Spitze. Wäre es an uns, würde wir wohl Teile der Kraft und Schnelligkeit ohne mit der Wimper zu zucken gegen mehr Kompaktheit und Leichtigkeit eintauschen.