Polo-Pferd gegen Elektroauto: Wer gewinnt?

Das Tesla Model S ist bei Drag Races kaum zu schlagen. Aber wie sieht es aus, wenn ein Pferd als Widersacher antritt? Wurde je ein solches Wettrennen durchgeführt? Wir hätten es nicht geglaubt, aber das Video oben zeigt es.

Was die Papierform angeht, so hat der Tesla Model S P100D etwa 590 PS und ein Drehmoment von über 1.200 Newtonmeter. Den Drehmomentwert für das Pferd kennen wir nicht, aber die Leistung wird bei etwa einer Pferdestärke liegen. Also, 1 PS gegen 590 PS. Das klingt nicht fair.

Auf dem Asphalt wäre das Model S der klare Favorit, aber dieses Rennen fand auf dem Rasen statt, wo der Tesla Schwierigkeiten mit der Traktion haben dürfte. Ein Polopferd dagegen ist auf Gras zu Hause, die Traktion wird hier kein Problem sein. Schauen Sie sich also das ungewöhnliche Video an und sehen Sie, wer gewinnt: der Tesla oder das Pferd? 

Beim Fall der Startflagge hat wie üblich zunächst das Model S die Nase vorne. Sein Drehmoment steht von Anfang an zur Verfügung, und so erarbeitet er sich schnell einen Vorsprung. Das Rennen geht aber hin und zurück, was bedeutet, dass die Kontrahenten wenden müssen. Verliert der Tesla dabei seine Führung? 

Der große Wendekreis des Tesla führt auf der Strecke zurück zur Startlinie dazu, dass das Pferd aufholt. Wer erringt nun den Sieg? Schauen Sie sich das Video an.

Video-Beschreibung von Massimo Alboreto auf YouTube:

Eine schöne Erfahrung, bei der ein prächtiges und wendiges Polopferd auf seinem eigenen Terrain gegen einen 800 PS starken Tesla antritt. Wer wird bei dieser Challenge gewinnen?