Genießen Sie es mit Vorsicht, aber Sinn macht es schon ...

Mazda ist in der Zwickmühle und offen gesagt sind sie das schon seit Jahren. Na gut, vielleicht müssen wir diese Aussage ein wenig relativieren: Mazda ist in der Enthusiasten-Zwickmühle und um das Ganze noch weiter zu präzisieren: Es geht um die Fans des Wankelmotors. Diese Herrschaften sind Kreiskolben-versessen und wissen, wie man Stimmung macht. 

Auf der anderen Seite waren die Verkaufszahlen des RX-8 alles andere als beeindruckend. 2012 war Schluss mit dem Sport-Exoten. Und ziemlich genau seit diesem Zeitpunkt gibt es Gerüchte über einen RX-9, der die Wankel-Glorie zurück auf den Erdball bringen wird. 

Jalopnik widmet sich nun einem neuen RX-9-Gerücht, das vielversprechend klingt, aber einen gewaltigen Haken aufweist - das Auto soll keinen Wankel bekommen. 

Das Gerücht ist unbestätigt und stammt aus anonymer Quelle, allerdings glaubt Jalopnik an dessen Glaubwürdigkeit. Anstelle einer kompakten Wankel-Maschine würde ein aufgeladener Reihensechszylinder unter die Haube des möglichen Mazda-Sportwagens wandern. Und nein, er wäre nicht von BMW. 

Das Gerücht stuft den Motor als eine Variante von Mazdas Skyactive-Familie ein. Offenbar befindet sich dieses Projekt bereits in der Entwicklung. Das Aggregat soll etwa 350 bis 400 PS leisten. Wenn es der RX-9 schafft, so leicht und ausbalanciert daher zu kommen wie seine Vorgänger, würden wir es wohl mit einem überaus lebendigen Gegner für den Toyota Supra zu tun bekommen. 

Wir vermuten, ein Mazda-RX-Sportwagen ohne Kreiskolbenmotor wäre ein Sakrileg für die Fans. Daher unser anfänglicher Hinweis, dass sich Mazda wirklich in der Zwickmühle befindet. Allerdings ist es mit den Vorteilen eines Wankel jetzt auch nicht so weit her. Größen- und Gewichtsvorteilen stehen in der Regel massive Defizite bei Verlässlichkeit und Effizienz gegenüber. Gerade der letzte Punkt dürfte in der heutigen Zeit zum Killerkriterium Nummer Eins werden. 

All das fördert eine interessante Frage zu Tage: Wenn der Wankel für neue Modelle nicht mehr in Frage kommt, soll Mazda dann die Bezeichnung RX zu den Akten legen und etwas komplett Neues aus dem möglichen Sportwagen machen? Schreiben Sie uns doch Ihre Meinung im Kommentarfeld unter diesem Artikel. 

Quelle: Jalopnik