Alle 108 Exemplare offenbar bereits verkauft

Seit der Enthüllung des Speedtail im Jahr 2018 schickt McLaren ständig neue Mitteilungen zu dem fast zwei Millionen Euro teuren Supersportler. Nun geben die Briten bekannt, dass die Auslieferungen im Februar 2020 beginnen. Die 106 Stück, die gebaut werden sollen, dürften aber bereits verkauft sein.

In einem Tweet vom 8. Januar 2020 versicherte McLaren nun, dass der Speedtail auf dem Weg ist. Die ersten Kunden sollen den Wagen im nächsten Monat (also Februar) erhalten: 

 

Zur Erinnerung: Der Speedtail wird von dem gleichen V8-Motor angetrieben, der alle Modelle von McLaren antreibt. In Kombination mit einem Elektromotor entwickelt er hier jedoch eine Gesamtleistung von 1.070 PS; das maximale Drehmoment beträgt 1.150 Newtonmeter.

Der Sprint auf Tempo 100 dauert so kurz, dass McLaren lieber die Zeit für die Beschleunigung auf 300 km/h angibt: In 12,8 Sekunden ist Tempo 300 erreicht. Damit stellt der Speedtail selbst seinen legendären Vorfahren aus den 90er-Jahren in den Schatten: Der McLaren F1 brauchte 16,5 Sekunden dafür. 

Bildergalerie: McLaren F1 Chassis Nr. 63

Auch bei der Höchstgeschwindigkeit hat der Speedtail die Nase vorn: Der F1 erreichte 383 km/h, bei seinem Nachfolger sind über 400 km/h drin. Bei Tests in Florida erreichte der Wagen dieses Tempo über 30 Mal. Klar, dass dafür auch die Aerodynamik passen muss. So entstand eine Karosserie, die stilistisch wohl nicht jedermanns Sache ist, deren aerodynamische Qualitäten für die schnelle Geradeausfahrt aber wohl niemand bestreitet.

Bildergalerie: McLaren Speedtail bei Geschwindigkeitstests