Wettbewerb für alle: Jetzt kann man sich für die neue Saison anmelden

Die FIA Smart Driving Challenge (SDC) ist ein globaler Wettbewerb zur Förderung eines sicheren und effizienten Fahrstils, der offen für jedermann ist. Nun kann man sich für die neue Saison 2020 anmelden.

Wer am Wettbewerb teilnehmen will, erhält gegen die Teilnahmegebühr von 45 Euro einen Stick für die On-Board-Diagnose-Schnittstelle (OBD II) des Autos. Der Stick funktioniert in Diesel- und Benzinautos, die 2001 oder später gebaut sind (in den USA: 1996 oder später). Der wird im Fahrzeug eingestöpselt. Außerdem braucht man eine App, die dann zusammen mit dem Stick den täglichen Fahrstil überwacht. Das Fahrverhalten wird von einer digitalen Plattform namens Enerfy in Echtzeit bewertet, wobei Künstliche Intelligenz zum Einsatz kommt. Je nachdem, wie sicher und effizient man fährt, erhält man mehr oder weniger Punkte.

Teilnehmer müssen sich für eines von 20 Teams entscheiden. Jedes wird von einem professionellen Rennfahrer geleitet, der seiner Mannschaft Tipps und Anregungen gibt. Unter den Profis sind Jutta Kleinschmitt und Martin Tomczyk.

Anmeldungen für die Saison 2020 werden nun angenommen. Wer sich dafür entscheidet, kann schon am Ende der laufenden Saison 2019 am Training teilnehmen. Pro Saison gibt es 14 "Läufe", wobei jeder Durchgang eine Kalenderwoche dauert. In dieser Woche werden dann die eigenen Fahrten für den Wettbewerb gewertet. Pro Lauf muss man mindestens 10 Kilometer fahren, alle Fahrten über 1 km werden gewertet. Die besten Fahrer treten am Schluss in einem Finale gegeneinander an.

Bildergalerie: FIA Smart Driving Challenge