Das Biest wird noch ein bisschen biestiger

Vor ein paar Tagen erst hat BMW den neuen X6 enthüllt und das SUV-Coupé-Monstrum hat mal wieder für einige Diskussionen gesorgt. Das "Alphatier mit breiten Schultern", wie BMW selbst den neuen X6 nennt, ist mal wieder sehr ... ähem ... präsent. Und es kriegt eine illuminierte Niere! Wir wollen das an dieser Stelle nicht vertiefen, kümmern uns lieber schon um den nächsten Schritt. Denn natürlich wird es auch wieder einen X6 M geben und unsere Freunde von Kolesa.ru haben sich in ihrem neuesten Rendering ausgemalt, wie dieser aussehen könnte. Die digitale Designübung sieht bereits äußerst realistisch aus. Und unserer Meinung nach zeigt sie sehr gut, was wir von BMWs künftigem X6-Flaggschiff zu erwarten haben.

Die Grundform und das seitliche Profil bleiben im Prinzip unverändert. Allerdings sorgen größere Lufteinlässe in der Frontschürze und ein aggressiver gezeichnetes Gesicht für eine noch biestigere Erscheinung. Größere Seitenschweller und ein massiver Heckdiffusor mit den üblichen vier Endrohren deuten das Performance-Potenzial des M-Modells an.

Apropos Performance: Erwarten Sie als Antriebsquelle BMWs bekannten 4,4-Liter-Biturbo-V8, vermutlich mit 600 PS im Standard-Trimm und 625 PS in der Competition-Version. Der gesamte Antriebsstrang dürfte eine Adaption des M5-Systems sein. Inklusive hecklastigem xDrive-Allrad (ohne Driftmode), 8-Gang-Sportautomatik und elektronischer Hinterachssperre.

Dazu dürfte auch der X6 M eine eigene Fahrwerkskinematik mit erheblichen Versteifungen, strafferem Feder-Dämpfer-Setup, direkterer Lenkung und größeren Bremsen erhalten. 

Die normalen Varianten des neuen X6 kommen im November 2019 auf den Markt. Mit dem neuen X6 M, der zusammen mit seinem Bruder X5 M präsentiert werden dürfte, rechnen wir in der zweiten Jahreshälfte 2020.

Quelle: Kolesa.ru

Bildergalerie: Neue BMW X6 M 2020 renderings