Hey Audi, es wäre verdammt cool, wenn Ihr mal wieder eine RS 4 Limo bauen würdet

Es ist mehr als zehn Jahre her, dass Audi das Topmodell der A4-Baureihe in Limousinen-Form angeboten hat. Der RS 4 der Generation B7 hatte einen 420 PS starken 4,2-Liter-V8-Sauger unter der Haube und kam als Limo, Avant und Cabriolet. Für viele gilt er bis heute als der eines der fahrdynamisch gelungensten RS-Modelle aller Zeiten. Der aktuelle RS 4 (B9) ist nur noch als Kombi zu haben. Er ist mittlerweile auf einen 2,9-Liter-V6 mit doppelter Aufladung und 450 PS umgestiegen. Und bald wird auch er das Facelift erhalten, welches kürzlich für die normalen A4- und S4-Versionen vorgestellt wurde. Könnte es sein, dass Audi mit der Modellpflege auch wieder eine RS-4-Limousine zurückbringt? Ähm ... nein. Ganz sicher nicht. Was uns aber nicht davon abhält, uns vorzustellen, wie das Ganze aussehen könnte. Ziemlich gut, oder? Kommt schon Audi, wollt Ihr nicht doch nochmal darüber nachdenken?

Die virtuelle RS 4 Limo ist das Werk des talentierten Designers Nikita Aksyonov, der sich prinzipiell am Design des frisch modellgepflegten A4 orientiert und daraus den "verbotenen" RS 4 gemacht hat. Inklusive massiverer Frontschürze und dickeren Seitenschwellern. Hinten haben die Rückleuchten ebenfalls schon den Facelift-Look. Dazu gibt es die typischen zwei Oval-Endrohre sowie einen glanzschwarzen Diffusor und eine kleine Spoilerlippe auf dem Kofferraumdeckel. Die Seitenlinie übernimmt Aksyonov ebenfalls von der gelifteten A4 Limousine. Inklusive der neuen und ziemlich coolen Quattro-Blister über den Kotflügeln. Wir gehen aber davon aus, dass letztere beim überarbeiteten RS 4 (dem Kombi) deutlich breiter herausgezogen werden als das hier der Fall ist. 

Auch so sieht die RS 4 Limousine jedoch schon reichlich verführerisch aus und es ist eine Schande, dass Audi derzeit keinen Gedanken mehr daran verschwendet. BMW bringt partout keinen M3 Touring und Audi hat einfach keine Lust auf einen RS 4 ohne große Klappe. Nur AMG bietet seinen C 63 in allen möglichen Karosserie-Varianten an. Die bayerischen Autobauer könnten sich ruhig mal ein Beispiel nehmen.

Quelle: Nikita Aksyonov

Bildergalerie: Audi RS 4 Limousine 2020 Renderings