Summertime! Neue Tieferlegung für den Roadster aus München

BMWs neuer Roadster macht Eindruck. Was (wegen der Form des Verdecks) vor vielen Jahren als „das schnellste Iglu der Welt“ begann, mutierte später zum Metall-Klappdach-Beau mit Vorbildfunktion. Doch jetzt gilt bei BMW wieder „back to the roots“, und die knapp geschnittene Stoffmütze des Z4 zeigt nicht nur Klasse, sondern auch Eleganz. Und da der Sommer vor der Tür steht, haben die H&R-Fahrwerksingenieure blitzschnell einen Sportfedernsatz aufgelegt, der dem Zweisitzer den letzten Schliff verpasst.

Sportlich tief, mit einem um 35 Millimeter tieferen Schwerpunkt (Z4 M40: 25 Millimeter) geht es nun zackig ums Eck, die Wank-Bewegungen in schnell gefahrenen Kurven werden reduziert, gleichzeitig lenkt der Z4 noch direkter ein. In Verbindung mit dem weiterhin langstreckentauglichen Fahrkomfort ist der Fahrspaß also garantiert.

Mit den in Kürze erhältlichen "Trak+"-Spurverbreiterungen von H&R kann der geneigte Z4-Fahrer eine weitere Optimierung erreichen. In unterschiedlichen Breiten erhältlich lassen sich mit den Spurverbreiterungen Serien- wie Nachrüsträder millimetergenau an den Kotflügelkanten ausrichten.

Wie bei H&R üblich verfügen alle Komponenten über das notwendige Teile-Gutachten und sind zu 100 Prozent Made in Germany. Die Sportfedern werden für 332 Euro angeboten.

Bildergalerie: H&R BMW Z4 Roadster