Hoffentlich nennen sie dieses Teil nicht offiziell Coupé ...

Weniger Raum für mehr Geld: Für Autofirmen sind Modelle wie der BMW X6 ein Traum, für Auto-Ästheten eher nicht so. Auch Porsche folgt nun dieser SUV-Mode mit einem Derivat des Cayenne. Vorbild sind die Konzernbrüder Audi Q8 und Lamborghini Urus.

Porsche kann der Versuchung nicht widerstehen und wird auf den Coupé-SUV-Zug aufspringen. Ein jetzt erwischter Prototyp zeigt eine im Vergleich zum normalen Cayenne etwas schrägere Dachlinie. Wenn Sie genauer hinsehen, werden Sie eine gefälschte Chromzierleiste bemerken, die den Umriss des Standard-Cayenne nachahmt, obwohl das "Coupé" tatsächlich Seitenfenster hat. Hinten deuten vier Endrohre auf den Turbo hin. Der Dachheckspoiler sieht bereits anders aus als beim normalen Cayenne Turbo.

Es wird erwartet, dass der neue Cayenne-Körperbau im Oktober 2019 vorgestellt wird und noch vor Jahresende in den Handel kommt. Motoren, Getriebe, Technik, Interieur und so ziemlich alles andere, was Sie sich vorstellen können, werden direkt aus dem Standardmodell übernommen. Während die Top-Version zum Zeitpunkt der Markteinführung der 550 PS starke Turbo sein wird, wird die Palette später im Lebenszyklus um einen Turbo S E-Hybrid mit 680 PS wie im Panamera ergänzt.

Fotos: Automedia

Bildergalerie: Porsche Cayenne Coupé Turbo Erlkönig