Wenn das Auto in die Kurve geht, tut es das Raumschiff auch

Audi stellt auf der Consumer Electronics Show (CES) 2019 ein neues Virtual-Reality-Unterhaltungssystem vor, das die Fahrbewegungen des Autos in Spiele integriert: Fährt der Wagen in eine Rechtskurve, so fliegt das virtuelle Raumschiff im Spiel ebenfalls nach rechts. Beschleunigt der Fahrer, beschleunigt auch das Raumschiff.

In Las Vegas zeigt Audi einen e-tron, in dessen Fond man das Weltraumabenteuer „Marvel’s Avengers: Rocket’s Rescue Run“ erleben kann. In dem von der Disney-Spieleabteilung entwickelten Spiel bahnt sich der Spieler einen Weg durch ein Asteroidenfeld. Er wird begleitet von Rocket, einem Charakter aus Marvels "Avengers: Endgame" (Frühjahr 2019). Audi und Marvel Studios arbeiten bereits seit dem Auftritt des Audi R8 in Iron Man (2008) zusammen. 

Innerhalb der nächsten drei Jahre soll das System auf den Markt kommen. Die Vermarktung übernimmt das von Audi mitgegründete Start-up holoride. Die Firma wird ein Software Development Kit erstellen, das Spieleentwicklern und sogar anderen Autoherstellern für eigene VR-Spiele zur Verfügung stehen soll. So wären zum Beispiel auch eine Sight-Seeing-Tour durch eine historische Stadt oder eine Fahrt durch den Blutkreislauf denkbar. Wenn künftig auch Daten von einer Car-to-X-Infrastruktur zur Verfügung stehen, könnte man auch Stopps an der Ampel einbauen. Dem Halt würden dann unerwartete Hindernisse in der Spielhandlung entsprechen, oder ein Lernprogramm würde durch ein kurzes Quiz unterbrochen, so Audi.

Bildergalerie: Audi zeigt e-tron mit Virtual-Reality-System auf der CES 2019