Tiguan-Gegner geht 40 Millimeter in die Knie

Der Jeep Compass zählt unter den kompakten SUVs zu den geländegängigeren Vertretern. Wer sich für sein US-Crossover dennoch eine etwas sportlichere Optik und mehr Dynamik wünscht, kann nun auf die Dienste von H&R zurückgreifen. Der Fahrwerksspezialist aus Lennestadt hat für den Compass einen neuen Satz Sportfedern entwickelt.

Die Tieferlegung um 40 Millimeter lässt den VW-Tiguan-Konkurrenten stämmiger wirken und erleichtert den Einstieg. H&R verspricht durch den tieferen Fahrzeugschwerpunkt auch weniger Seitenneigung in schnell gefahrenen Kurven sowie ein agileres Fahrverhalten ohne eine merkliche Einschränkung des Komforts.

Für eine noch sattere Optik stehen darüber hinaus auch für den Compass die Trak+-Distanzscheiben zur Verfügung, die je nach Ausführung für eine Spurverbreiterung von 10 bis 30 Millimeter pro Achse sorgen. Sie sind ab 44 Euro pro Achse erhältlich. Die Sportfedern gibt es für alle allradgetriebenen Jeep Compass (ausgenommen die Trailhawk-Versionen) für 260 Euro.  

Bildergalerie: H&R Jeep Compass