Höhergelegter Mittelklassekombi startet Ende 2018 oder Anfang 2019 in zweiter Generation

Der Volvo V60 Cross Country erweitert die Modellpalette des neuen V60-Generation. Der Mittelklassekombi mit Offroad-Optik kombiniert eine erhöhte Bodenfreiheit mit einer umfangreichen Serienausstattung. Zunächst ist der Wagen ausschließlich in Verbindung mit dem 190 PS starken D4-Diesel, Allradantrieb und Achtgang-Automatik bestellbar, die Preise dafür beginnen bei 52.350 Euro. Bald soll sich das neue Modell, das zum Jahreswechsel 2018/2019 auf die Straße rollt, auch im Rahmen des „Care by Volvo“-Programms zum monatlichen Fixpreis abonnieren lassen. Später sollen der 250 PS starke Benziner T5 AWD sowie Mildhybrid- und Plug-in-Hybridvarianten folgen.

Der zum Bestellstart angebotene D4 AWD verfügt über einen Zweiliter-Vierzylinder, der ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmeter zur Verfügung stellt, das zwischen 1.750 und 2.500 U/min anliegt. Gekoppelt ist der Selbstzünder stets mit Allradantrieb und der Geartronic-Achtgang-Automatik. Per Knopfdruck lässt sich ein Offroad-Modus aktivieren, welcher Motor, Getriebe, Lenkung und Bremsen an Geländebedingungen anpasst.

Hier sehen Sie den Cross Country (weiß, mit schwarzen Kratzschutzleisten) im Vergleich zum normalen V60:

Volvo V60 Cross Country 2019
Volvo V60

Neben der um 60 Millimeter erhöhten Bodenfreiheit und einer breiteren Spur – vorn plus 39 Millimeter, hinten plus 23 Millimeter – besitzt der Kombi ein eigenständiges Design: Vorne gibt es einen schwarzen Kühlergrill mit Chrompünktchen. Auch die Front- und die Heckschürze mit Cross-Country-Schriftzug hebt das Modell von der Standardvariante ab. Weitere Akzente setzen schwarze Seitenschweller und Radhausverbreiterungen sowie 19-Zoll-Alufelgen im Fünf-Doppelspeichen-Design mit Diamantschnitt/Graphitoptik. Zur Serienausstattung gehören außerdem eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, ein Instrumentendisplay, eine Sitzheizung sowie einstellbare Lendenwirbelstützen vorne.

Bildergalerie: Volvo V60 Cross Country 2019