Update: GT 43 und GT 53: Basispreis jetzt knapp 3.500 Euro niedriger

Mit dem neuen AMG GT 43 Viertürer erweitert Mercedes sein Sportwagenangebot um ein Einstiegsmodell. Das neue, 367 PS starke Modell und der bereits im März 2018 vorgestellte, 435 PS starke AMG GT 53 Viertürer können seit September 2018 bei den Mercedes-Händlern bestellt werden. Die Preise beginnen bei 91.809 Euro für den GT 43, der GT 53 ist ab 109.183 Euro zu haben. Zum Bestellstart im September lautete der Grundpreis für den GT 43 noch 95.260 Euro, dafür gab es aber auch die Allradversion GT 43 4Matic+. Der GT 43 mit Hinterradantrieb wurde offenbar nachgeschoben.

Der 3,0-Liter-Sechszylinder-Reihenmotor im GT 43 stellt ein maximales Drehmoment von 500 Newtonmeter zur Verfügung. Die Beschleunigung auf 100 km/h dauert 5,0 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 270 km/h. Das EQ-Boost-System liefert kurzzeitig zusätzliche 22 PS sowie 250 Newtonmeter. Ein weiteres Technik-Highlight ist die zweistufige Aufladung mit elektrischem Zusatzverdichter (eZV) und Abgasturbolader.

Exterieur und Interieur (mit drei Fondvarianten und Displayschalter in der Mittelkonsole) entsprechen dem GT 53. Von diesem übernommen werden auch das Speedshift-TCT-9G-Getriebe und die aktive Aerodynamik mit Airpanel-Luftregelsystem in der Frontschürze und ausfahrbarem Heckspoiler. Ebenfalls identisch sind die Serienausstattung und die umfangreiche Auswahl an Individualisierungsmöglichkeiten.

Bildergalerie: Mercedes-AMG GT 43 Viertürer Coupé