Neue Motoren, Getriebe und Ausstattungen

In schöner Regelmäßigkeit führt BMW sogenannte Modellpflege-Maßnahmen durch. Dabei handelt es sich nicht um Facelifts, sie werden intern LCI (Lifecycle Impulse) genannt. Vielmehr geht es um dezente technische Änderungen, die baureihenübergreifend stattfinden. Bei manchen Fahrzeugen wird das Programm durch neue Motoren ergänzt. Jetzt ist bekannt, was sich im Sommer 2018 ändert.

Benziner mit Partikelfilter
Schon seit März 2018 weisen alle Dieselmodelle von BMW serienmäßig einen SCR-Katalysator plus AdBlue-Einspritzung auf. Damit auch die Benziner nicht an der Abgasnorm Euro 6d-Temp scheitern, bekommen alle entsprechenden BMW-Modelle ab Juli 2018 serienmäßig einen Otto-Partikelfilter.

Neue Motoren für X3 und X4
Neu im BMW X3 ist ab August 2018 der X3 M40d. Der Diesel-Reihensechszylinder bietet 326 PS und 680 Newtonmeter maximales Drehmoment. In 4,9 Sekunden beschleunigt der X3 M40d von null auf 100 km/h. Für die gleiche Disziplin benötigt der neue X4 xDrive30d exakt 5,8 Sekunden. Seine Leistungsdaten: 265 PS und 620 Newtonmeter. Beide Fahrzeuge sind serienmäßig mit der Sportversion des Achtgang-Automatikgetriebes ausgerüstet.

Automatik immer öfter serienmäßig
Apropos Achtgang-Automatik: Ab Juli 2018 ist sie im BMW 120i und im M140i Standard, ebenso im 320i GT sowie allen Karosserievarianten des 320i xDrive. Serienmäßig bekommen auch der 330i und der 340i xDrive die Schalthilfe. Gleiches gilt für die entsprechenden Motorisierungen in der 4er-Reihe. Interessant für Flottenkunden: Der 520d läuft künftig nur noch mit Automatik vom Band.

Sondermodell des 1ers
2019 wird ein neuer BMW 1er auf den Markt kommen. Um das aktuelle Modell attraktiv zu halten, bietet BMW jetzt den 1er als „Edition Metropolitan“ an. Serienmäßig weist das Sondermodell das Navi „Business“ auf, dazu die Einparkhilfe PDC vorne wie hinten, eine Rückfahrkamera plus Parkassistent, eine Verkehrszeichenerkennung, den Komfortzugang und Instrumente mit erweiterten Umfängen. Grundlage ist die „Urban Line“-Ausführung. Erhältlich ist das 1er-Sondermodell als Drei- und Fünftürer, außer dem M140i sind alle Motorvarianten wählbar.

Aufladen ohne Kabel
Was gibt es sonst noch zu vermelden? Den M5 gibt es jetzt auf Wunsch auch im Farbton „Frozen Marina Bay Blue Metallic“. Für die 5er-Reihe und den 6er GT sind Galvanikapplikationen für ausgewählte Bedienelemente im Programm. Die „Individual Komposition“ beim 7er steht mit mehr Karosserielackierungen zur Verfügung und für den neuen i8 Roadster ist ein Aerodynamik-Paket im Angebot. Für den BMW 530e mit Plug-in-Hybrid kann ab Juli 2018 ein System zum induktiven Laden bestellt werden. Hier muss das mit einem „Car Pad“ ausgerüstete Fahrzeug nur über dem „Ground Pad“ auf dem Garagenboden parken.

Lesen Sie auch:

Gallery: Modellpflege bei BMW