Mini-Facelift für das Mini-SUV

Der Nissan Juke stellt sich auf dem Genfer Automobilsalon 2018 (8. bis 18. März) mit mehr Farbe vor. Ein Mini-Facelift spendiert dem Mini-SUV neue Außenfarben, Personalisierungsoptionen und Ausstattungsfeatures. Auch das Design wurde geringfügig modifiziert. In die Schauräume der Händler rollt der Wagen ab Mai 2018.

Etwas dunklerer Chrombügel
Die Designmodifikationen werden wohl nur von wirklichen Kennern entdeckt: Der markentypische V-förmige Bügel in Chromoptik ist jetzt dunkler. Auch das Innere der Scheinwerfereinheiten und die Blinker in den Außenspiegeln sind nun dunkel getönt. Ab der Ausstattungslinie Acenta gehören zudem LED-Nebelscheinwerfer zur Serienausstattung.

Bunte Felgen und Schürzen
Zwei neue Außenfarben – ein Blau und ein Bronzeton – komplettieren die optischen Neuerungen. Ab der Version N-Connecta lässt sich auch die Seitenansicht aufpeppen: Dafür stehen Alufelgen mit farbigen Einsätzen zur Wahl. Auch farbige Karosserieteile werden angeboten, etwa für vordere und hintere Stoßfänger, Seitenschweller und Außenspiegelkappen. Dieses Exterieur-Paket inklusive Leichtmetallfelgen ist verfügbar in Schwarz, Orange und Blau.

Innenraum in Orange oder Blau
Zur Individualisierung des Innenraums stehen neue Pakete in Orange und Blau zur Verfügung. Damit erhalten Mittelkonsole, Lüftungsdüsen, Türverkleidung und Sitze bunte Akzente. Weitere Neuerungen sind das hochwertigere Leder am Lenkrad sowie eine verbesserte Ablesbarkeit des Kombiinstruments – dank eines neuen Info-Displays mit weißer Schrift auf schwarzem Hintergrund. Innen hält ein Premium-Soundsystem von Bose Einzug in den Juke. Es handelt sich um das gleiche System, das auch im Micra zu haben ist. Dazu gehören zwei in die Kopfstütze des Fahrers integrierte Lautsprecher.

Noch keine Preise
Nissan bietet den Juke in fünf Ausstattungslinien an: Visia, Visia Plus, Acenta, N-Connecta und Tekna. Elektrisch einstellbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber vorn und hinten sowie ein CD-Radio mit Aux-Anschluss sind in allen Varianten an Bord. Was der modifizierte Juke kostet, wurde noch nicht mitgeteilt, der Konfigurator auf der Nissan-Website enthält noch das alte Modell. Bei diesem begannen die Preise bei 15.990 Euro (Visia 1.6 mit 94 PS).

Lesen Sie auch:

Gallery: Mehr Farbe für den Nissan Juke