Polizei in München bekommt speziellen Streifenwagen

Seit den lange vergangenen Tagen der „Funkstreife Isar 12“ in ihrem mächtigen BMW-Barockengel weiß man, dass die Polizei in München ein Faible für besondere Wagen hat. Jetzt wurde diese Tradition fortgesetzt und zwar mit einem Mini Cooper.

PR statt Verfolgungsjagd
Zwar ist der Kleinwagen mit Signalanlage, Funk- und Telefonausrüstung durchaus für den Polizeidienst gerüstet, aber sein Metier ist die Öffentlichkeitsarbeit. Bereits seit 2001 lockt ein jeweils aktuelles Mini-Modell als Blickfang die Besucher zur Münchner Polizei. Das macht auch beim neuen Blaulicht-Cooper Sinn, schließlich ist die Verfrachtung von bösen Buben in dem Dreitürer eher weniger vergnügungssteuerpflichtig.

Ein Land wird blau
Zudem zeigt der Mini Cooper die neue Optik bayerischer Polizeiautos. Statt Grün/Weiß respektive Grün/Silber ist jetzt Blau/Silber mit neongelben Akzenten angesagt. Parallel dazu wechseln die Beamten von grünen zu dunkelblauen Uniformen.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Mini im Blaulicht-Einsatz