Caméléo-Konzept sorgt für farbenfrohe Individualisierung im 1007

Mit dem so genannten Caméléo-Konzept bietet Peugeot für den Schiebetüren-Kleinwagen 1007 eine außergewöhnliche Möglichkeit zur individuellen Gestaltung des Innenraums. Der Kunde hat beim Kauf eines neuen 1007 die Wahl zwischen neun verschiedenen Kits mit unterschiedlicher Farb- und Materialgestaltung. Die Kits sind übrigens so konzipiert, dass der Besitzer die einzelnen Bestandteile innerhalb einer Viertelstunde problemlos selbst ein- oder ausbauen kann. Die 18-teiligen Caméléo-Kits bestehen aus zwei Stoffabdeckungen für die Armaturentafel, vier Zierblenden für die Lüftungsdüsen, zwei Türverkleidungen, zwei Abdeckungen für die hinteren seitlichen Ablagefächer und acht Sitzbezügen (vier für die Lehnen und vier für die Sitzflächen)

Günstige Ersatzteile
Die Caméléo-Kits kosten als Komplettsatz 243 Euro. Außerdem sind auch Einzelelemente separat erhältlich. Sitzpolster kosten im Peugeot-Zubehörprogramm rund 21 Euro. Ein Satz Armaturenteppiche und die Zierblenden der Lüftungsdüsen stehen mit rund 26 Euro in der Zubehörpreisliste, die Abdeckungen der Türverkleidung und der Ablagefächer im Fond sind für rund 42 Euro zu haben.
(mh)

Peugeot 1007: Was Ihr Wollt