Ab sofort können Flughafen-Einsatzfahrzeuge E85 tanken

Am Münchener Flughafen eröffnete soeben eine Bioethanol-Tankstelle speziell für Einsatzfahrzeuge. Ab sofort können die Fahrzeuge dort mit regenerativem Kraftstoff E85 betankt werden. Der umweltfreundliche Treibstoff ist eine Mischung aus 85 Prozent Bioethanol und 15 Prozent Benzin. Die passenden Fahrzeuge dazu liefert Saab. Im Rahmen der Tankstelleneröffnung wurde den Flughafenvertretern die letzte von drei neuen Saab 9-5 Limousinen mit Bioethanol-Antrieb übergeben. Die BioPower-Modelle mit 210 PS wurden eigens für die Aufgaben als Einsatzfahrzeuge am Airport umgerüstet.

Kontrolle der Landebahn
Seit mehreren Jahren werden die Schweden-Autos insbesondere auf der Start- und Landebahn als so genannte Friction-Cars eingesetzt. Sie prüfen mithilfe eines ausfahrbaren Zusatzrades am Heck die Reibwerte der Landebahnen. Damit liefern die Fahrzeuge wertvolle Daten über die aktuelle Bodenbeschaffenheit. Gleichzeitig können dabei durch Sichtkontrolle Schlaglöcher und Risse in den Rollbahnbelägen festgestellt und so der Gefahr von Unfällen bei Start und Landung vorgebeugt werden.

Leistungssteigerung und CO2-Senkung
Saab bietet für die gesamte 9-5er und 9-3er Modellpalette BioPower-Aggregate an. Bei diesen Antrieben steigen laut Saab Motorkraft und Drehmoment um bis zu 30 Prozent. Des Weiteren sollen der Ausstoß von CO2 und anderen toxischen Stoffen sinken. Die vergrößerte Leistung resultiert aus dem Zusammenspiel der höheren Oktanzahl des Biokraftstoffs und der Turboaufladung.

Alkohol am Flughafen