312 PS, 30 Millimeter tiefer und satte Klänge vom Tuner aus Rödermark

Lexmaul hat sich den Opel GT vorgenommen und haucht dem offenen Zweisitzer mehr Leistung ein. Mittels speziellem Pocket-PC (PPC) lässt sich über die Diagnose-Schnittstelle mit zwei Knopfdrücken die Motorsoftware auf eine sportlichere Variante trimmen. So erreicht man anstatt der 264 Serien-PS satte 312 PS. Das Drehmoment steigt von 353 auf 440 Newtonmeter. Das PPC kostet 959 Euro.

30 Millimeter tiefer
Tieferlegungsfedern bringen den GT etwa 30 Millimeter näher an den Asphalt. Der Federsatz ist für 178 Euro zu haben. Doch auch am Schuhwerk wird etwas getan: Vorn stellen 20-Zoll-Speichenfelgen die Verbindung zum Asphalt her, hinten gibt es 21-Zöller. Der Schmidt-Revolution-Felgensatz kostet inklusive 255er-Bereifung 5.500 Euro.

Edelstahl-Sportauspuff
Last but not least soll eine Sportauspuffanlage aus Edelstahl für besseren Sound sorgen. Lexmaul verspricht einen sonoren Klang im Stand, kernige Töne beim Beschleunigen und angenehme Zurückhaltung bei konstanter Reisegeschwindigkeit. Die Anlage ist für 599 Euro zu haben.

Bildergalerie: Da geht mehr