Limitiertes Sondermodell ,Edition by Irmscher"

Das Beste zum Schluss: So könnte das Motto von Kia lauten. Obwohl der Nachfolger des Sorento bereits in den Startlöchern steht, wird das aktuelle Modell noch einmal besonders aufgepeppt.

Kooperation mit Irmscher
Gemeinsam mit dem schwäbischen Fahrzeug-Veredler Irmscher hat Kia ein Sondermodell des Sorento entwickelt. Die limitierte ,Edition by Irmscher" wird in den Farben Schwarz und Brillantsilber Metallic angeboten. Zur Ausstattung gehören Bi-Color-Ledersitze mit champagnerfarbenen Mittelbahnen und Nähten sowie graphitschwarzen Wangen. Die Türinnenseiten sind ebenfalls champagnerfarben gehalten. Zur Serienausstattung gehört eine Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer. In die Türeinstiegsleisten aus gebürstetem Edelstahl ist der Irmscher-Schriftzug geprägt, der sich auch an den Rückenlehnen der Vordersitze und außen an der Heckklappe findet. Der Umbau der Fahrzeuge erfolgt bei Irmscher.

Mehr Individualität gegen Aufpreis
Optional stehen für den speziellen Sorento 18-Zoll-Bi-Color-Alufelgen zur Auswahl. Sie sind fünf- oder siebenspeichig erhältlich. Weiterhin gibt es Leichtmetall-Trittbretter und einen in den Dachhimmel integrierten DVD-Player mit 8,5-Zoll-Monitor. Das Sondermodell ist als 2.5 CRDi in den Ausführungen LX und EX erhältlich. Bei den EX-Versionen haben die Kunden die Wahl zwischen Schalt- und Automatikgetriebe.

Dezentes Sondermodell