Sammler-Sondermodell zum 150. Geburtstag der Luxus-Uhrenmarke

Tesla, der junge amerikanische Elektroauto-Spezialist und Tag Heuer, der altehrwürdige schweizer Hersteller von luxuriösen Uhren, haben sich zusammengetan. Anlässlich des 150. Geburtstags der schweizer Uhrenmarke legt Tesla den innen und außen speziell designten ,Tag Heuer Tesla Roadster Sport" auf.

Mit mechanischer Stoppuhr und Telefon
Teslas Chefdesigner, der Amerikaner Franz von Holzhausen, hat das Sondermodell in enger Abstimmung mit Tag Heuer gestaltet. Die Schweizer blicken auf eine lange Tradition zurück und stehen nach eigenen Angaben für avantgardistisches Design und moderne Technik. So kommt in die individuell gestaltete Mittelkonsole des Editions-Modells eine neue Tag-Heuer-Uhr, die am 18. März 2010 auf der weltgrößten Uhrenmesse ,Baselworld" (18. bis 25. März 2010) erstmals vorgestellt wird. Das Präzisions-Zeitmessgerät soll mit einer neu entwickelten Mechanik für Aufsehen sorgen, die integrierte Stoppuhr misst die Zeit 1/5 sekundengenau. Außerdem wird in der Kabine des Sondermodells ein Tag-Heuer-Meridiist-Mobiltelefon (Preis zirka 4.000 Euro) untergebracht. Dieses Handy gibt es pikanter Weise auch in einer limitierten Lamborghini-Edition.

Pendulum Art
Der Tesla Roadster Sport Tag Heuer wird in Foucault-Silber lackiert und weit geschwungene Applikationen auf den Wagen-Flanken geben Einblick in das mechanische Automatik-Uhrwerk einer Tag-Heuer-Uhr. Ein lustig wirkendes und korrekt verwendetes Seefahrts-Detail hat der Uhren-Roadster auch noch zu bieten: Sein linker Außenspiegel trägt eine rote und der rechte eine grüne Kappe – auf See die Farben für Back- und Steuerbord. ,Die Ingenieure von Tag Heuer und Tesla verstehen intuitiv die Technologien, an denen sie arbeiten. Egal, ob am Handgelenk getragen oder auf der Straße gefahren, helfen unsere Produkte unser Leben zu verbessern, ohne unseren Planeten stärker zu belasten", so Telsa-Chef Elon Musk zur Kooperation der beiden Unternehmen.

Handgewickelt: Roadster Sport
Im Gegensatz zum Tesla Roadster ist die ,Sport"-Variante des elektrischen Flitzers mit einem handgewickelten Stator unterwegs, was dem Wagen ein von 370 auf 400 Newtonmeter angehobenes Drehmoment und damit einen besseren Beschleunigungswert beschert: 3,7 statt 3,9 Sekunden dauert nun der Sprint von null auf 100 km/h. 288 PS reichen für eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h, mit Schnellladegerät ist der Lithium-Ionen-Akku in 3,5 Stunden wieder voll. Der Roadster Sport kostet ab 99.000 Euro. Ob die auf dem Roadster Sport basierende Tag-Heuer-Edition in größerer Stückzahl produziert wird, ist noch nicht entschieden – bisher wurde nur ein Einzelstück gefertigt. Falls der Wagen in den Verkauf kommen sollte, müsste der Preis laut Tesla noch festgelegt werden.

Tag Heuer Tesla