Im B-Segment ist bald die Hölle los ...

SUVs hier, SUVs da, überall nur SUVs. Aber vergessen Sie mir bei allem SUV-Irrsinn mal nach wie vor nicht den klassischen Kleinwagen. Aktuell (laut Kraftfahrt-Bundesamt) ist das B-Segment nämlich hierzulande für 14 Prozent alle Neuzulassungen verantwortlich. Als Einzelsegment sind nur die Kompakten um den VW Golf stärker. Und all die kleinen Crossover, die derzeit wie Pilze aus dem Boden schießen? Sind extrem gefragt, klar, kommen aber noch nicht an die gute alte Stadtflitzer-Kost vom Schlage eines VW Polo oder Ford Fiesta und Co ran.   

Logisch, was das bedeutet: Das B-Segment ist wichtig. Sehr wichtig. Und derzeit passiert dort eine ganze Menge. Drei Bestseller wurden kürzlich modellgepflegt, ein neuer Premium-Kleinwagen steht kurz vor dem Verkaufsstart. Dazu werden wir im nächsten Jahr gleich drei komplett neue Autos sehen, die für ihre Hersteller Opel, Peugeot und Renault von allergrößter Bedeutung sind. Ach ja, auf ein Hot Hatch von einem ganz neuen Hersteller (naja, irgendwie zumindest) dürfen wir uns ebenfalls freuen. Klicken Sie sich durch unsere Galerie und sehen Sie die Kleinwagen-Neuheiten von heute und morgen.

Noch viel mehr Neuheiten