Wenn doch nur alle BMW so fahren würden

Nicht alles, was BMW im Moment baut begeistert eingefleischte BMW-Fans. Umso schöner, dass es noch Modelle gibt, die wie "echte" BMW fahren und bei denen der Markenkern nicht verwässert wurde. Wenn man dann noch Platz fürs Gepäck hat: ideal!

Der BMW 320d Touring vereint all das auf sich. Zwar befindet sich unter der Haube kein singender Sechszylinder, doch man kann auch mit dem Vierzylinder-Diesel sehr gut leben. Vielleicht sogar besser? Der Bi-Turbo-Diesel leistet 190 PS und 400 Newtonmeter, die im Fall des Testwagens nur an die Hinterachse gehen. In unserem auf äußerste Sparsamkeit ausgelegten Verbrauchstest erreicht der Kombi den fantastischen Wert von 4,0 Liter auf 100 Kilometern.

Die Abmessungen sind beim G21 (so der interne Name) gegenüber dem Vorgängermodell um gut acht Zentimeter auf 4,71 Meter in der Länge, um knapp zwei Zentimeter auf nun 1,83 Meter in der Breite und um acht Millimeter auf 1,47 Meter in der Höhe (einschließlich Dachfinne) gewachsen. Der um vier Zentimeter auf 2,85 Meter erweiterte Radstand und die großen Spurweiten beeinflussen das Fahrverhalten positiv.

Wenig überraschend ist die Optik: Vorne wird wie bei der neuen BMW-3er-Limousine die große Niere betont, dazu kommen serienmäßig Voll-LED-Scheinwerfer. Optional werden LED-Scheinwerfer mit erweiterten Umfängen beziehungsweise adaptive LED-Scheinwerfer mit Laserlicht für blendfreies Fernlicht mit einer Reichweite von rund 530 Metern sowie LED-Nebelscheinwerfer angeboten.