Wir sind den Wolfsburger Nobel-Hobel mit der Einstiegsmotorisierung gefahren

Spötter nennen den VW Phaeton gerne auch VW Phantom. Dies ist aber keinesfalls ein Hinweis auf den Namensvetter Rolls-Royce Phantom, sondern vielmehr eine Anspielung auf die Häufigkeit, mit der man eine der Wolfsburger Oberklasselimousinen auf deutschen Straßen zu Gesicht bekommt. Wir sind die Einstiegsmotorisierung V6 TDI mit drei Liter Hubraum gefahren.

Komfortable Reiselimousine
Obwohl nominell der kleinste Motor im Phaeton, ist der Sechszylinder keinesfalls schwach auf der Brust. Eine Leistung von 240 PS und ein Drehmoment von satten 500 Newtonmeter bewirken beim Kickdown eine ganz ordentliche Beschleunigung. Sind die ersten, etwas mühsamen Meter geschafft und die Drehzahlnadel steht jenseits der 1.500er-Marke, geht es unaufhaltsam weiter bis Tempo 200. Darüber wird es etwas zäh. Dennoch lässt sich mit dem Selbstzünder-Phaeton auch über längere Strecken bei einer Reisegeschwindigkeit von 220 km/h komfortabel über die Autobahn bügeln. Die serienmäßige Luftfederung lässt man dazu am Besten in der normalen Einstellung. Für hohes Tempo ist eigentlich der ,Sport"-Betrieb vorgesehen, der Normal-Modus ist jedoch deutlich komfortabler und, wenn es nicht gar zu kurvig ist, völlig ausreichend. Der Phaeton unterstreicht seinen Anspruch, eine ernst zu nehmende Reiselimousine zu sein, mit einem für einen Selbstzünder niedrigen Geräuschniveau im Innenraum. Einigermaßen geizig ist der V6 auch beim Verbrauch. 9,0 Liter gibt VW als Normverbrauch an, wir notierten nach 3.127 Testkilometern einen Durchschnittsdurst von 10,3 Liter.

Hohes Gewicht und altes Design
Dass die Verkaufszahlen des Phaeton nach wie vor hinter den Erwartungen der Wolfsburger zurückbleiben, liegt zum einem an dem hohen Gewicht des VW. Bis zu 300 Kilogramm mehr als die Konkurrenz bringt der dralle Chef-Wagen auf die Waage. Das macht sich zum einen bei der Kurvendynamik und zum anderen beim Spritverbrauch bemerkbar. Mit dem einen oder anderen Pfündchen weniger auf den Rippen hätte sich unser Verbrauch sicherlich im einstelligen Bereich bewegt. Außerdem trifft das mit Knöpfen und Schaltern überhäufte Cockpit-Design von 2002 nicht mehr ganz unseren Geschmack.

Wertung

  • ★★★★★★★★☆☆
  • Licht und Schatten prägen den Gesamteindruck unseres Testwagens. Der gelungene Motor, der relativ niedrige Verbrauch und der hohe Reisekomfort sprechen für die Wolfsburger Oberklasse. Unakzeptabel sind dagegen die teuren Extras, das hohe Gewicht und die teilweise nicht mehr zeitgemäße Innenraumanmutung.

  • Antrieb
    90%
    flotter Motor
    relativ niedriger Verbrauch
  • Fahrwerk
    80%
    einstellbare Federung
    im "Sport"-Modus zu unkomfortabel
  • Karosserie
    80%
    großer Kofferraum
    hohes Gewicht
  • Kosten
    75%
    akzeptabler Grundpreis
    teure Extras

Preisliste


VW Phaeton V6 TDI 4Motion

Grundpreis: 63.953 Euro
Ausstattungen Preis in Euro
ABS Serie
ESP Serie
ASR Serie
Airbag Fahrer Serie
Airbag Beifahrer Serie
Seitenairbags vorn Serie
Kopfairbags vorn Serie
Kopfairbags hinten Serie
elektr. Fensterheber vorn Serie
elektr. Fensterheber hinten Serie
elektr. verstellbare Außenspiegel Serie
Klimaanlage Serie
Zentralverriegelung mit Fernbed. Serie
Automatikgetriebe Serie
Bildschirmnavigation 2.720
CD-Radio Serie
elektr. Schiebedach 1.480
Metalliclackierung 1.110
Leichtmetallfelgen 17-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Reifen der Größe 235/55
Sitzhöheneinstellung 17-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Reifen der Größe 235/55
Tempomat Serie
Lederausstattung ab 2.980
Xenonlicht Serie
Kurvenlicht 1.025
Nebelscheinwerfer Serie
Einparkhilfe mit Rückfahrkamera 1.330
Kühlschrank 1.365
Standheizung 1.885
TV-Empfang 1.655

Datenblatt

Motor und Antrieb
Motorart V-Dieselmotor 
Zylinder
Ventile
Hubraum in ccm 2.967 
Leistung in PS 240 
Leistung in kW 176 
bei U/min 1.500-3.000 
Drehmoment in Nm 500 
Antrieb Allradantrieb 
Gänge
Getriebe Automatik 
Fahrwerk
Spurweite vorn in mm 1.628 
Spurweite hinten in mm 1.612 
Radaufhängung vorn Vierlenkerachse, Einzelradaufhängung rundum 
Radaufhängung hinten Trapezlenkerachse, Einzelradaufhängung rundum 
Bremsen vorn Zweikolben-Schwimmsattelbremsen, innenbelüftete Bremsscheiben 
Bremsen hinten Einkolben-Schwimmsattelbremse, innenbelüftete Bremsscheiben 
Wendekreis in m 12,5 
Räder, Reifen vorn 17-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Reifen der Größe 235/55 
Räder, Reifen hinten 17-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Reifen der Größe 235/55 
Maße und Gewichte
Länge in mm 5.150 
Breite in mm 1.903 
Höhe in mm 1.450 
Radstand in mm 2.881 
Leergewicht in kg 2.233 
Zuladung in kg 602 
Kofferraumvolumen in Liter 500 
Anhängelast, gebremst in kg 2.500 
Dachlast in kg 100 
Tankinhalt in Liter 90 
Kraftstoffart Diesel 
Fahrleistungen / Verbrauch
Höchstgeschwindigkeit in km/h 237 
Beschleunigung 0-100 km/h in Sekunden 8,3 
EG-Gesamtverbrauch in Liter/100 km 9,0 
EG-Verbrauch innerorts in Liter/100 km 12,0 
EG-Verbrauch außerorts in Liter/100 km 7,2 
Testverbrauch Minimum in Liter/100 km 8,8 
Testverbrauch Gesamt in Liter/100 km 10,3 
CO2-Emission in g/km 239 
Schadstoffklasse Euro 5 

Das Phantom der Autobahn