245 PS und 600 Newtonmeter sind als Einstieg für das SUV durchaus adäquat

Beim Range Rover Sport muss man immer etwas genauer hinschauen, um ihn von seinem großen Bruder ohne ,Sport" in der Typenbezeichnung unterscheiden zu können. Der ,kleine" Range ist zwar 20 Zentimeter kürzer und schmaler als der normale Range Rover – mit 4,78 Meter Länge, 2,16 Meter Breite und 1,78 Meter Höhe aber in der Tat alles andere als klein. Wir sind das SUV mit Einstiegsdiesel gefahren, wobei dieser auch immerhin drei Liter Hubraum und 245 PS zu bieten hat.

Doppelter Turbo
Der Range Rover Sport 3.0 TDV6 ergänzt das Dieselangebot unterhalb des 272 PS starken 3.6 TDV8. Das neue Sechszylinder-Aggregat arbeitet mit einem sequenziell-parallelen Turbosystem. Die beiden Lader sollen ein hohes Drehmoment über den gesamten Drehzahlbereich und ein optimales Ansprechverhalten des Motors sicherstellen, verspricht der Hersteller. Und behält damit weitgehend recht. Der kraftvolle, ausgewogene Antrieb sorgt bereits bei niedrigen Touren für ordentlichen Durchzug, das Drehmomentmaximum von 600 Newtonmeter steht ab 2.000 Umdrehungen voll zur Verfügung.

Hinreichende Kraftreserven
In 9,3 Sekunden spurtet das Diesel-SUV aus dem Stand auf Tempo 100. Angesichts von über zweieinhalb Tonnen Leergewicht und der nicht gerade windschnittigen Karosserie ist das ein passabler Wert. Auch bei hoher Geschwindigkeit verfügt der Wagen noch über Kraftreserven, die knapp 200 Stundenkilometer Höchstgeschwindigkeit sind für den Range Rover Sport absolut ausreichend. Das sechsstufige Automatikgetriebe überzeugt durch sanfte, komfortable Schaltvorgänge. Wer es sportlicher mag, wählt die S-Stufe. Hier können die einzelnen Gänge länger und hochtouriger ausgereizt werden – zugleich passt sich dieser Modus dem individuellen Fahrstil des Piloten an. Zum Preis von 210 Euro extra können Schaltwippen fürs Lenkrad geordert werden.

Kein genügsamer Kamerad
In puncto Verbrauch gibt sich der 3.0 TDV6 nur bedingt genügsam. 9,2 Liter Diesel nennt der Hersteller als Durchschnittswert auf 100 Kilometer. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 243 Gramm je Kilometer. Vergleichbar motorisierte BMW X5, Porsche Cayenne und VW Touareg (alle jeweils 7,4 Liter) beziehungsweise Mercedes M-Klasse (8,9 Liter) geben sich – teils deutlich – weniger durstig. Wir benötigten auf unseren Testfahrten mit dem Baby-Range zwar mehr als 14 Liter im Schnitt, dies ist aber einer sehr forcierten Fahrweise geschuldet. Mit durchschnittlich elf Liter Sprit sollte man beim 3.0 TDV6 jedoch kalkulieren.

Adaptive Fahrwerkssteuerung
Dass der Range Rover Sport den Zusatz ,Sport" nicht ohne Grund im Namen trägt, offenbart die Fahrwerksabstimmung. Das SUV ist auf Dynamik und deshalb relativ straff ausgelegt. Selbst enge Kurven lassen sich zügig durchfahren – die serienmäßige Wankneigungskontrolle leistet ganze Arbeit. Immer mit an Bord ist zudem die adaptive Fahrwerkssteuerung ,Adaptive Dynamics". Sie passt die Einstellung der Dämpfer kontinuierlich und stufenlos an die jeweilige Fahrsituation an – ganze 500 Mal pro Sekunde.

Auch offroad zu Hause
Ein Range Rover ist traditionell nicht nur für die Straße gemacht, sondern auch für den Geländeeinsatz. Je nach Untergrund kann über das so genannte ,Terrain-Response"-System das Fahrzeug-Setup verändert werden. So stehen verschiedene Programme für Gras/Schnee, Sand, Schlamm oder felsiges Gebiet zur Wahl. Bei Offroad-Fahrten sind zudem der serienmäßige Allradantrieb, die Berganfahr- und die Bergabfahrhilfe hilfreich.

Kostet viel, aber bietet auch viel
Innen bietet der Range Rover Sport nicht nur ein gutes Platzangebot für bis zu fünf Personen, sondern auch ein hochwertiges Interieur und eine umfangreiche Ausstattung. Immer mit dabei sind unter anderem eine Lederausstattung, Zierleisten aus Walnussholz, ein Navigationssystem, eine Zweizonen-Klimaautomatik und rundum elektrische Fensterheber. Im Grundpreis von 61.600 Euro sind beim Range Rover Sport 3.0 TDV6 zudem 19-Zoll-Leichtmetallräder, Xenon-Scheinwerfer und ein Tempomat inbegriffen. Die meisten Konkurrenzmodelle lassen sich solche Komponenten extra bezahlen, und sind dafür im Einstieg günstiger. Den VW Touareg V6 TDI gibt's bereits für 50.700 Euro, den BMW X5 xDrive30d ab 54.200 Euro und für den Porsche Cayenne Diesel werden mindestens 59.596 Euro fällig.

Wertung

  • ★★★★★★★★★☆
  • Der Range Rover Sport schafft es, eine Brücke zwischen echtem Offroader und sportlich-luxuriösem SUV zu schlagen. Der 245 PS starke Dreiliter-Diesel bietet sowohl auf der Straße als auch im Gelände hinreichend Kraft und Durchzug. Er ist damit mehr als eine klassische Einstiegsmotorisierung. In Sachen Verbrauch ist der 3.0 TDV6 hingegen nicht ganz überzeugend. Der hohe Basispreis wird durch die entsprechend umfangreiche Serienausstattung wieder wettgemacht.

  • Antrieb
    85%
    kraftvoller, ausgewogener 245-PS-Diesel
    vergleichsweise hoher Verbrauch
  • Fahrwerk
    90%
    sehr dynamisch abgestimmt, wankt kaum
    auch in Komforteinstellung noch straff
  • Karosserie
    85%
    großzügiges Platzangebot
    hochwertiges Interieur
  • Kosten
    80%
    äußerst umfangreiche Serienausstattung
    vergleichsweise hoher Einstiegspreis

Preisliste


Range Rover Sport 3.0 TDV6 SE

Grundpreis: 61.600 Euro
Modell Preis in Euro
Range Rover Sport 3.0 TDV6 HSE 66.500
Ausstattungen Preis in Euro
ABS Serie
ESP Serie
ASR Serie
Airbag Fahrer Serie
Airbag Beifahrer Serie
Seitenairbags vorn Serie
Kopfairbags vorn Serie
Kopfairbags hinten Serie
elektr. Fensterheber vorn Serie
elektr. Fensterheber hinten Serie
elektr. verstellbare Außenspiegel Serie
Klimaautomatik Serie
Zentralverriegelung mit Fernbed. Serie
Automatikgetriebe Serie (6 Gänge)
Bildschirmnavigation Serie
CD-Radio Serie
MP3 Serie
elektr. Schiebedach 1.400
Metalliclackierung 830
Leichtmetallfelgen Serie (19 Zoll)
Sitzhöheneinstellung Serie
Tempomat Serie
Lederausstattung Serie
Xenonlicht Serie
Kurvenlicht 430
Nebelscheinwerfer Serie
Anhängevorrichtung 650
Alarmanlage Serie
Berganfahrhilfe Serie
Bergabfahrhilfe Serie
elektronische Getriebeuntersetzung Serie
USB-, iPod- und AUX-Anschluss Serie
Luftfederung Serie
Multifunktionslenkrad Serie
elektronische Einparkhilfe hinten Serie
Licht- und Regensensor Serie
Mittendifferenzialsperre Serie
Hinterachssperrdifferenzial 810
Leder-/Alcantara-Sitze Serie bei HSE
Schaltwippen am Lenkrad 210
elektronische Einparkhilfe vorne 380, Serie bei HSE
Rückfahrkamera 420, Serie bei HSE
Surround-Kamerasystem mit fünf Kameras 1.310
schlüsselloses Zugangssystem 950
adaptive Geschwindigkeitsregelung 2.240

Datenblatt

Motor und Antrieb
Motorart Turbodiesel in V-Form 
Zylinder
Ventile
Hubraum in ccm 2.993 
Leistung in PS 245 
Leistung in kW 180 
bei U/min 2.000 
Drehmoment in Nm 600 
Antrieb permanenter Allradantrieb 
Gänge
Getriebe Automatikgetriebe 
Fahrwerk
Spurweite vorn in mm 1.605 
Spurweite hinten in mm 1.612 
Radaufhängung vorn elektronisch vernetzte Luftfederung mit doppelten Dreiecksquerlenkern 
Radaufhängung hinten elektronisch vernetzte Luftfederung mit doppelten Dreiecksquerlenkern 
Bremsen vorn innenbelüftete Scheiben, 360 mm 
Bremsen hinten innenbelüftete Scheiben, 350 mm 
Wendekreis in m 11,6 
Räder, Reifen vorn 255/50 R 19 107Y, 9J x 19 
Räder, Reifen hinten 255/50 R 19 107Y, 9J x 19 
Lenkung servounterstützte geschwindigkeitsabhängige Zahnstangenlenkung 
Geländekompetenz
Böschungswinkel vorn in Grad 34 
Böschungswinkel hinten in Grad 29 
Rampenwinkel in Grad 25 
Steigfähigkeit in Prozent 100 
Wattiefe in mm 700 
Bodenfreiheit in mm 227 
Maße und Gewichte
Länge in mm 4.783 
Breite in mm 2.158 
Höhe in mm 1.784 
Radstand in mm 2.745 
Leergewicht in kg 2.535 
Zuladung in kg 535 
Kofferraumvolumen in Liter 958 
Kofferraumvolumen, variabel in Liter 2.013 
Anhängelast, gebremst in kg 3.500 
Dachlast in kg 75 
Tankinhalt in Liter 84 
Kraftstoffart Diesel 
Fahrleistungen / Verbrauch
Höchstgeschwindigkeit in km/h 193 
Beschleunigung 0-100 km/h in Sekunden 9,3 
EG-Gesamtverbrauch in Liter/100 km 9,2 
EG-Verbrauch innerorts in Liter/100 km 11,2 
EG-Verbrauch außerorts in Liter/100 km 8,1 
CO2-Emission in g/km 243 
Schadstoffklasse Euro 5 
Fixkosten
Steuer pro Jahr in Euro 531 
Haftpflicht-Klasse 24 
Teilkasko-Klasse 25 
Vollkasko-Klasse 25 

Nicht nur für die Straße