BMW M6 Cabrio im Test

Jetzt wirkt der ganze Wagen angespannt, auf der Lauer liegend, leistungsbereit: Das BMW 6er Cabrio gibt es nun auch als ultimative M-Version. Wir testen, ob der neue offene M6 die starken Gran-Turismo-Gene der 6er-Reihe zugunsten von Rennsportlichkeit überwinden kann.

Maßvoll eigenständig
Der M6 ist der nobelste Wagen, den BMW als Sportmodell auf die Straße bringt – den 7er gibt es nur mit einem M-Paket. Und das M6 Cabrio bleibt der eleganten Linie der 6er-Reihe treu, hebt sich mit genau der richtigen Portion optischer Sportlichkeit von seinen Modellgeschwistern ab. So sitzt erstmals in der typischen BMW-Niere ein kleines M6-Logo. Auffälliger sind da schon die großen Front-Lüftungsöffnungen. In den vorderen Kotflügeln sitzen die markanten M-Kiemen und wegen der um drei Zentimeter verbreiterten Spur sind die Radhäuser etwas kräftiger seitlich ausgestellt. Am Heck grüßen dann erwartungsgemäß ein Diffusor und die beiden Doppelendrohre nach hinten.

Premiere: Neues M-Lenkrad
Der Innenraum des neuen M6 Cabrios wirkt, wie bei allen 6ern, modern und hochwertig. Ganz neu ist das frisch gestylte M-Lenkrad: Vom kleinen runden Pralltopf in der Mitte strecken sich drei schlanke Speichen nach außen. Die mittlere Strebe wird als Aluminium-Doppelspeiche ausgeführt. Mit seinen propper gewölbten Oberflächen sieht das neue Steuerrad schick aus – es wird nach und nach auch in den anderen M-Modellreihen eingeführt. Das Dach des Viersitzers lässt sich bei Geschwindigkeiten bis 40 km/h in 19 Sekunden öffnen und in 24 Sekunden wieder schließen. Ein Windschott kostet 380 Euro Aufpreis – und das in einem Wagen, bei dem Voll-LED-Frontscheinwerfer zum Serienumfang gehören. M-spezifisch: Im Drehzahlmesser prangt ein stolzes ,M" und auf der Mittelkonsole gibt es keinen ,Fahrerlebnis-Schalter". Im Prinzip gibt es beim M6 Cabrio vier davon.

Immer schön verstellen
U-förmig um den Gangwahlhebel angeordnet, warten sie darauf, gedrückt zu werden: die Knöpfe zum Verstellen der Gasannahme, des Fahrwerks, der Lenkung und des Getriebes. Während die Level für die Gasannahme Efficient, Sport und Sport Plus heißen, nennt sich die erste Einstellung bei Fahrwerk und Lenkung Comfort. Beim Durchprobieren der Verstellkombinationen merkt man schnell: Die Unterschiede zwischen den einzelnen Einstellungen sind gewaltig. Im Komfortmodus kümmert sich das Fahrwerk liebevoll um Schlaglöcher und kurze Bodenwellen – die Passagiere bekommen von Unebenheiten kaum etwas ab. Bei Sport geht es schon etwas straffer zu Werke und im Level Sport Plus wird das M6 Cabrio dann richtig hart: Wanken in Kurven ist nun vorbei. Außerdem werden in der Biege Drehzahlunterschiede zwischen den Hinterrädern mit einer elektronisch gesteuerten Lamellensperre minimiert. Gutes gibt es auch von der Lenkung zu vermelden: Im Komfortmodus geht die Einparkkurbelei fröhlich von der Hand, bei Sport passt der Widerstand für die flotte Landstraßenfahrt und bei Sport Plus wird das Steuer betont schwergängig und gibt Sicherheit für Geschwindigkeiten jenseits der 250-km/h-Grenze.

Knurrig auf dem Sprung
Das Ansprechverhalten des M-Antriebs ist schon in der Grundeinstellung vollkommen in Ordnung. Wer den Gasannahme-Knopf auf Sport Plus einstellt, wird mit unmittelbarer Vortriebsgewalt belohnt. Ähnlich verhält es sich beim dreistufig einstellbaren Doppelkupplungsgetriebe: Während Stufe eins noch mit relativer Sanftheit glänzt, entwickelt das Getriebe nach oben hin bissigen Ehrgeiz. Bei Stufe Drei wird der nächsthöhere Gang bereits eingeschliffen und ermöglicht so noch kürzere Schaltzeiten – manchmal verbunden mit einem kleinen Schaltruckler. Wer es zur Abwechslung ein wenig bizarr mag, kombiniert die Comfort-Lenkung mit dem Sport-Plus-Fahrwerk. Ansonsten sind die mannigfaltigen Einstellmöglichkeiten sowohl für jede erdenkliche Fahrsituation als auch für jeden erdenklichen Geschmack gut – richtig so bei einem Eleganz-Cabrio aus der Oberklasse.

Jetzt auch querdynamisch gut dabei
Wenn das 650i Cabrio ordentliches Längsdynamik-Potenzial bietet, kriegt das M6 Cabrio auch renntaugliches Kurvenwedeln hin. Hier hilft, dass die Türen und die Motorhaube des neuen BMW M6 Cabrio aus Aluminium, die vorderen Seitenwände aus Thermoplast-Kunststoff und der Gepäckraumdeckel sowie die Verdeckklappe aus einem Glasfaser-Verbundstoff gefertigt werden. Trotzdem bringt der Bayer über zwei Tonnen Lebendgewicht auf die Waage. Die riesigen 40-Zentimeter-Bremsscheiben bringen den Sportler dennoch jederzeit sicher zur Ruhe. Außerdem wird ein lang gehegter M-Kundenwunsch wahr: Jetzt sind optional Karbon-Keramikscheiben verfügbar. Die kosten 8.700 Euro zusätzlich.

560-PS-Cabrio
Der Motor des M6 Carbios ist bereits aus dem neuen M5 bekannt: BMWs leistungsfähigstes Serientriebwerk ist mit 4,4 Liter Hubraum, acht Zylindern und 560-Doppelturbo-PS dabei. Das maximale Drehmoment von 680 Newtonmeter liegt bei einem erfreulichen Drehzahlplateau von 1.500 bis 5.750 U/min an. Und so wummert das M6 Cabrio dann auch los: In schlagartig vergehenden 4,3 Sekunden ist der Satz auf Tempo 100 erledigt, die 200-km/h-Schallmauer fällt nach 13,1 Sekunden und mit dem optionalen M Driver's Package (2.450 Euro) ist erst bei 305 km/h Schluss. Zum Vergleich: Das 650i Cabrio braucht mit seinen 407 PS noch 5,0 Sekunden für den Referenzsprint.

Abgeklärter Sound
Das Aggregat des M6 Cabrios bollert mit trockener Schärfe vor sich hin und lässt sich beim Runterschalten ab und an zu einem Zwischengas-Stoß verleiten. Die akustische Rückmeldung erfolgt vorbildlich – steht alles auf Sport Plus, erlebt man selbst minimale Gasstöße mit wohligem Knurren und spürbarem Vortriebswunsch. Auf der Autobahn wird der Druck aufs Gaspedal noch bei 230 km/h mit brachialem Schubzuwachs quittiert – das M6 Cabrio rollt bei Bedarf die Überholspur von hinten auf. Den Verbrauch haben die Ingenieure in den Griff bekommen: Laut Werk werden im Schnitt 10,3 Liter Super pro 100 Kilometer fällig. Allerdings sind M6-Fahrer nicht unbedingt als notorische Teilnehmer von Spritspar-Rallyes bekannt.

Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe
Die Schaltarbeit verrichtet im M6 Cabrio ein von M modifiziertes Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen. Dieses ist mit einer Start-Stopp-Funktion ausgerüstet, das M6 Cabrio ist also an der roten Ampel still. Ansonsten macht die bereits oben beschriebene verstellbare Charakteristik der Schaltung Spaß: Selbst die knackige Renneinstellung kann im Stadtverkehr Freude machen – es ist einfach schön, so eine leistungswillige Technik im Rücken zu haben. Selbstverständlich kann der M6-Cabrio-Fahrer in die Schaltvorgänge auch per serienmäßig verbauter Lenkrad-Schaltpaddles eingreifen.

Wertung

  • ★★★★★★★★★★
  • Das neue M6 Cabrio erfüllt all jenen einen Wunsch, die sich den neuen 6er auch als querdynamisch tollen Sportler gewünscht haben. Der offene Wagen ist nicht nur der nobelste M, den es je gab, er ist für seine Größe auch ausgesprochen agil unterwegs.

    Der optische Auftritt des M6 Cabrios ist wie der aller 6er: sowohl außen als auch innen elegant. Wenn man dazu noch die Spitzenperformance addiert, sind wir froh, dass es auch solche Wagen gibt.

  • Antrieb
    95%
    tolles Triebwerk
    bissiges Renngetriebe
  • Fahrwerk
    100%
    der erste 6er, der nicht wankt
    fantastische Verstellmöglichkeiten
  • Karosserie
    100%
    im Vergleich zum Serien-6er dezent sportlicher
    sehr schick
  • Kosten
    90%
    sehr gute Serienausstattung mit Head-up-Display
    Windschott kostet seltsamerweise extra

Preisliste


BMW M6 Cabrio

Grundpreis: 131.000 Euro
Ausstattungen Preis in Euro
ABS Serie
ESP Serie
ASR Serie
Airbag Fahrer Serie
Airbag Beifahrer Serie
Seitenairbags vorn Serie
Kopfairbags vorn Serie
Kopfairbags hinten Serie
elektr. Fensterheber vorn Serie
elektr. Fensterheber hinten Serie
elektr. verstellbare Außenspiegel Serie
Klimaautomatik Serie (2 Zonen)
Zentralverriegelung mit Fernbed. Serie
Automatikgetriebe Serie (Doppelkupplungsgetriebe)
Bildschirmnavigation 3.820
CD-Radio Serie
MP3 Serie
Metalliclackierung Serie
Leichtmetallfelgen Serie (19 Zoll)
Sitzhöheneinstellung Serie
Tempomat Serie
Lederausstattung Serie
Xenonlicht Serie
Kurvenlicht Serie
aktives Differenzial Serie
Start-Stopp-Funktion Serie
dynamische Dämpferkontrolle Serie
AUX-IN-Anschluss Serie
USB-Audioschnittstelle Serie
M-spezifisches Head-Up-Display Serie
Einparksensoren vorne/hinten Serie
Glasheckscheibe, elektrisch versenkbar und beheizbar Serie
schlüsselloser Motorstart Serie
Voll-LED-Frontscheinwerfer Serie
Ambiente-Licht Serie
sensorgesteuerte Scheibenwischer Serie
sensorgesteuertes Frontlicht Serie
Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer Serie
Lenkradheizung 270
Fernlichtassistent 150
Garagentoröffner 260
Rückfahrkamera 420
Windschott 380
aktive Sitzbelüftung vorn 810
Skisack 350
Sechsfach-DVD-Wechsler 690
DAB-Tuner 460
Bang-&-Olufsen-Sound-System 4.950
TV-Funktion 1.650
Spurhalteassistent 520
Totwinkel-Warner 620
Surround-View-System 700
Karbon-Keramik-Bremse 8.700
M Driver`s Package mit Anhebung der Abregelung von 250 auf 305 km/h und einem Fahrertraining 2.450
Abholung in der BMW-Welt München 555

Datenblatt

Motor und Antrieb
Motorart Otto-V-Motor mit Turboaufladung 
Zylinder
Ventile
Hubraum in ccm 4.395 
Leistung in PS 560 
Leistung in kW 412 
bei U/min 1.500 - 5.750 
Drehmoment in Nm 680 
Antrieb Hinterradantrieb 
Gänge
Getriebe Doppelkupplungsgetriebe 
Fahrwerk
Spurweite vorn in mm 1.631 
Spurweite hinten in mm 1.612 
Radaufhängung vorn Doppelquerlenkerachse mit M spezifischer Elastokinematik, kleiner, negativer Lenkrollradius, Bremsnickreduzierung 
Radaufhängung hinten Integral-V-Mehrlenkerachse mit M spezifischer Elastokinematik, räumlich wirkende Radaufhängung, Anfahr- und Bremsnickausgleich 
Bremsen vorn Scheibenbremsen, innen belüftet, 400 x 36 mm 
Bremsen hinten Scheibenbremsen, innen belüftet, 396 x 24 mm 
Wendekreis in m 12,1 
Räder, Reifen vorn 265/40 ZR19 102Y XL auf 9,5J x 19 LM 
Räder, Reifen hinten 295/35 ZR19 104Y XL auf 10,5J x 19 LM 
Lenkung hydraulische Servolenkung mit Servounterstützung 
Geländekompetenz
Bodenfreiheit in mm 107 
Maße und Gewichte
Länge in mm 4.898 
Breite in mm 1.899 
Höhe in mm 1.368 
Radstand in mm 2.851 
Leergewicht in kg 2.055 
Zuladung in kg 430 
Kofferraumvolumen in Liter 300 
Kofferraumvolumen, variabel in Liter 350 
Tankinhalt in Liter 80 
Kraftstoffart Super 
Fahrleistungen / Verbrauch
Höchstgeschwindigkeit in km/h 305 
Beschleunigung 0-100 km/h in Sekunden 4,3 
EG-Gesamtverbrauch in Liter/100 km 10,3 
EG-Verbrauch innerorts in Liter/100 km 14,4 
EG-Verbrauch außerorts in Liter/100 km 7,9 
CO2-Emission in g/km 239 
Schadstoffklasse Euro 5 

Bildergalerie: Das nobelste M