Der Seat Leon SC FR im Test

In dritter Generation wird der Leon erwachsen und gründet eine Familie. Erstmals stellt Seat dem Kompaktwagen einen Dreitürer namens SC zur Seite, die Kombiversion ST soll Ende des Jahres 2013 folgen.

Unabhängiger Charakter
Die Herausforderung war, nicht einfach zwei Türen wegzulassen, sondern ein eigenständiges Modell zu entwickeln, erzählt Dr. Michael Kinz aus der technischen Entwicklung. Denn der dreitürige Spanier soll, anders als viele seiner Artgenossen, kein günstiger Einstieg ins Segment sein, sondern ein unabhängiger Charakter. Deshalb hat er mit dem Fünftürer auch nur die Front gemein.

Scharfe Kanten
Schon die Neuauflage des großen Leon ließ Ende 2012 die Frauenherzen höher schlagen und positionierte sich als attraktive Alternative zum völlig geschmacksneutralen Golf. Der SC präsentiert sich nun endgültig als Romeo – zumindest erinnert das schnittige Blechgewand an die feschen Italiener von Alfa. Besonders stolz ist Christian Felske vom Design-Team dabei auf die messerscharfen Kanten und die leicht angestellten Scheinwerfer, welche dem Sport Coupé einen selbstbewussten Blick ins Gesicht zaubern sollen.


Agiler Flitzer
Um seinem Ruf als Athlet der Leon-Familie gerecht zu werden, ist der SC 13 Millimeter flacher und 20 Kilogramm leichter als die fünftürige Variante, Länge und Radstand wurden um 35 Millimeter geschrumpft. So ist der kleine Löwe noch agiler unterwegs. Auf ersten Testfahrten legt der SC FR dann erwartungsgemäß einen flotten Flamenco auf den Asphalt. Die Lenkung ist angenehm direkt und erlaubt ein flinkes Durchzirkeln der Serpentinen im bergigen Hinterland Barcelonas. Die Straßenlage überzeugt, ebenso die Abstimmung des Fahrwerks, die zwar sportlich-straff aber nicht rückenschädigend-hart ist.
Die Sicht nach vorne lässt sich aufgrund der extrem schmalen A-Säule fast uneingeschränkt genießen, die heutzutage fast schon obligatorisch fette C-Säule verhindert eine bessere Rundumsicht.

Neun Motoren
Angeboten wird der SC mit einem wahren Reigen an Antriebsmöglichkeiten. Vier Benziner mit 86 bis 140 PS und drei 90 bis 150 PS starke Selbstzünder machen dem Dreitürer Beine. Noch nicht genug? Für den Leistungssportler FR stehen ein 180-PS-Otto sowie ein 184-PS-Diesel auf dem Verkaufsprogramm.
Bei den Händlern steht der feurige Spanier für mindestens 14.890 Euro ab Juni, der von uns gefahrene 1.8-TSI-Motor mit Sechsgang-Handschaltung ist voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2013 bestellbar und kostet 23.840 Euro.

Wertung

  • ★★★★★★★★☆☆
  • Der Leon SC ist ein kleiner sportlicher Flitzer, der Spaß macht – vor allem als FR. Gefallen haben Lenkung, Fahrwerk, Ladevolumen und die Sicht nach vorne, als weniger überzeugend entpuppten sich das Navi und die hohe Ladekante.Insgesamt ist der Leon die schickere und dabei günstigere Alternative zum Golf.

  • Antrieb
    85%
    kraftvoller 180-PS-Benziner
    gute Beschleunigung
  • Fahrwerk
    80%
    gute Mischung aus sportlich und komfortabel
    angenehm direkte Lenkung, gute Kurvendynamik
  • Karosserie
    80%
    gute Sicht dank sehr schmaler A-Säule
    hohe Ladekante
  • Kosten
    80%
    günstiger als ein vergleichbarer Golf
    das Navi könnte für 650 Euro besser funktionieren

Preisliste


Leon SC FR 1.8 TSI

Grundpreis: 23.840 Euro
Ausstattungen Preis in Euro
ABS Serie
ESP Serie
ASR Serie
Airbag Fahrer Serie
Airbag Beifahrer Serie
Seitenairbags vorn Serie
Kopfairbags vorn Serie
Kopfairbags hinten Serie
elektr. Fensterheber vorn Serie
elektr. verstellbare Außenspiegel Serie
Klimaautomatik Serie
Zentralverriegelung mit Fernbed. Serie
Bildschirmnavigation 650
CD-Radio Serie
MP3 Serie
elektr. Schiebedach 790
Metalliclackierung 530
Leichtmetallfelgen Serie
Sitzhöheneinstellung Serie
Tempomat Serie
Lederausstattung 1.290
Kurvenlicht Serie (statisches Abbiegelicht)
Nebelscheinwerfer Serie

Datenblatt

Motor und Antrieb
Motorart Reihen-Ottomotor 
Zylinder
Ventile
Hubraum in ccm 1.798 
Leistung in PS 180 
Leistung in kW 132 
bei U/min 1.250-5.000 
Drehmoment in Nm 250 
Antrieb Frontantrieb 
Gänge
Getriebe Schaltgetriebe 
Fahrwerk
Spurweite vorn in mm 1.534 
Spurweite hinten in mm 1.508 
Radaufhängung vorn McPherson-Achse mit Hilfsrahmen 
Radaufhängung hinten Vierlenker-Hinterachse 
Bremsen vorn Scheiben 
Bremsen hinten Scheiben, innenbelüftet 
Wendekreis in m 10,2 
Räder, Reifen vorn 225/45 R17 
Räder, Reifen hinten 225/45 R17 
Lenkung elektromechanische Servolenkung 
Maße und Gewichte
Länge in mm 4.236 
Breite in mm 1.810 
Höhe in mm 1.431 
Radstand in mm 2.596 
Leergewicht in kg 1.290 
Zuladung in kg 530 
Kofferraumvolumen in Liter 380 
Kofferraumvolumen, variabel in Liter 1.150 
Anhängelast, gebremst in kg 1.500 
Tankinhalt in Liter 50 
Kraftstoffart Super 
Fahrleistungen / Verbrauch
Höchstgeschwindigkeit in km/h 226 
Beschleunigung 0-100 km/h in Sekunden 7,5 
EG-Gesamtverbrauch in Liter/100 km 5,9 
EG-Verbrauch innerorts in Liter/100 km 7,5 
EG-Verbrauch außerorts in Liter/100 km 4,9 
CO2-Emission in g/km 137 
Schadstoffklasse Euro 6 
Weitere Informationen
1/moreName

Bildergalerie: Mit scharfer Kante