Hyundai i30 1.6 CRDi im Test

Etwas ungewollt verhalf ausgerechnet VW-Chef Martin Winterkorn dem neuen Hyundai i30 bei seinem Messeauftritt auf der IAA 2011 zu großer Berühmtheit. Als er hinterm Steuer des Golf-Konkurrenten Platz nahm und zähneknirschend die Lenkradverstellung des i30 adelte, hielt ein cleverer YouTube-User die unfreiwillige Lobeshymne in einem Video fest: ,Da scheppert nix. BMW kann's net, wir können's net. Warum können die's?" Schon nach kurzer Zeit erfreuten sich mehrere Millionen User an dem fachmännischen Urteil über den neuen i30. Klar also, dass auch wir vor unserer ersten Ausfahrt mit dem kompakten Südkoreaner genüsslich die Feinjustierung des Lenkrads unter die Lupe nahmen. Und ja, Winterkorn hat recht. Egal ob man das Lenkrad hoch- oder runterzerrt, nach vorne zieht oder nach hinten drückt, es fühlt sich an, als hätten die Hyundai-Ingenieure die Lenkstange in ein weiches Kissen gewickelt.

Bequeme Sitze wie in der Mittelklasse
Die Lenkradverstellung steht aber nur exemplarisch für den qualitativen Aufschwung bei Hyundai. In Bezug auf die Materialauswahl und die Verarbeitung im Innenraum hat Hyundai deutlich zugelegt und rückt den deutschen Premium-Herstellern auf die Pelle. Die äußerst bequemen Sitze würde man eher in der Mittelklasse erwarten. Der hochwertige Kunststoff am Armaturenbrett wird je nach Ausstattungsvariante durch Klavierlack- oder Alu-Details ergänzt. Sehr zu empfehlen sind das Navi inklusive Rückfahrkamera und sieben Zoll großem Display für 1.120 Euro und das 1.200 Euro teure Panorama-Schiebedach. Das Platzangebot hat Hyundai ebenfalls verbessert. Für einen Kompaktwagen verfügen die Fondpassagiere über mehr als ausreichend Knie- und Kopffreiheit. Das Kofferraumvolumen steigt um 38 auf 378 Liter – bei umgeklappter Rücklehne sind es jetzt bis zu 1.316 Liter.

Schnäppchenpreis mit langer Garantie
Trotz der Qualitätssteigerung bleibt der Hyundai i30 ein richtiges Schnäppchen. Gerade mal 15.850 Euro verlangen die Südkoreaner für das Einstiegsmodell, den 1,4-Liter-Benziner. Angesichts der üppigen Serienausstattung – unter anderem LED-Tagfahrlichter, Nebelscheinwerfer, CD-Radio, Berganfahrassistent und Klimaanlage – ein reizvoller Preis. Zusätzlich gibt es eine fünfjährige Garantiezeit ohne Kilometerbegrenzung. Das Golf-Pendant mit ebenfalls fünf Türen kostet mindestens 17.965 Euro. Standard ist beim Hyundai zudem eine in drei Stufen einstellbare Servo-Unterstützung. Im Comfort-Modus wird das Rangieren in der Stadt zum Kinderspiel – schon mit dem kleinen Finger lässt sich das Lenkrad im Stand drehen. In der Sport-Einstellung lenkt der Kompaktwagen zielgenau ein und passt sich dem straff abgestimmten Fahrwerk an.

Erstmals auch als Dreitürer
Zum Marktstart Ende März 2012 bietet Hyundai die zweite Generation des i30 zunächst nur als Fünftürer in fünf Motorisierungen an. Die beiden Benziner mit 1,4 und 1,6 Liter Hubraum leisten 99 und 135 PS. Dieselseitig stehen ein 1,4-Liter-Aggregat mit 90 PS und ein 1,6-Liter-Triebwerk mit wahlweise 110 und 128 PS bereit. Alle Motoren sind serienmäßig an eine leichtgängige und sehr präzise Sechsgang-Schaltung gekoppelt. Für 1.400 Euro extra rüstet Hyundai die 1,6-Liter-Triebwerke mit einer sanft und ruckelfrei schaltenden Sechsstufen-Automatik aus. Mit dem stärksten Selbstzünder ist man zwar in der Stadt recht flott unterwegs, bei höheren Geschwindigkeiten verlassen ihn aber die Kräfte. In der ,blue"-Version mit serienmäßigem Start-Stopp-System kommt der 128-PS-Diesel laut Hyundai mit 3,7 Liter auf 100 Kilometer aus. Warum Hyundai den stärksten Diesel allerdings nur in der Topausstattungsvariante ,Style" anbietet, ist uns nicht verständlich. Im Sommer 2012 folgt die ,cw" genannte Kombiversion des i30. Im Dezember bringt Hyundai dann erstmals auch einen Dreitürer auf den Markt. Wenn der neue Golf VII im Herbst 2012 anrückt, ist klar, dass wir uns die Lenkradverstellung ganz genau anschauen werden.

Wertung

  • ★★★★★★★★☆☆
  • Vor dem neuen Hyundai i30 sollte sich die Konkurrenz in acht nehmen. Mit seinem frischen und dynamischen Design ist er ein richtiger Hingucker. Der kompakte Koreaner hat aber vor allem im Innenraum kräftig aufgeholt. Die bequemen Sitze und das leichtgängige Schaltgetriebe laden zum Cruisen ein. Auch die in drei Stufen einstellbare Servo-Unterstützung überzeugt. Richtiger Fahrspaß kommt mit dem leistungsstärksten Diesel allerdings nicht auf. Zudem ist nur der stärkste Selbstzünder mit einer Start-Stopp-Automatik bestellbar.

  • Antrieb
    75%
    geringer Verbrauch
    Start-Stopp nur für stärksten Diesel
  • Fahrwerk
    80%
    straffes Fahrwerk
    variabel einstellbare Servolenkung
  • Karosserie
    80%
    bequeme Sitze
    viel Platz im Fond
  • Kosten
    90%
    günstiger Einstiegspreis
    1.6 CRDi nur mit Topausstattungslinie

Preisliste


Hyundai i30 1.6 CRDi

Grundpreis: 23.810 Euro
Ausstattungen Preis in Euro
ABS Serie
ESP Serie
Airbag Fahrer Serie
Airbag Beifahrer Serie
Seitenairbags vorn Serie
Kopfairbags vorn Serie
Seitenairbags hinten Serie
Kopfairbags hinten Serie
elektr. Fensterheber vorn Serie
elektr. Fensterheber hinten Serie
elektr. verstellbare Außenspiegel Serie
Klimaautomatik Serie
Zentralverriegelung mit Fernbed. Serie
Automatikgetriebe 1.400
Bildschirmnavigation 1.120
CD-Radio Serie
MP3 Serie
elektr. Schiebedach 1.200
Metalliclackierung 500
Leichtmetallfelgen Serie
Sitzhöheneinstellung Serie
Xenonlicht 1.300
Nebelscheinwerfer Serie
Einparkhilfe vorne und hinten Serie
Leuchtweitenregulierung Serie
Bluetooth-Freisprecheinrichtung Serie

Datenblatt

Motor und Antrieb
Motorart Turbodiesel 
Zylinder
Ventile
Hubraum in ccm 1.582 
Leistung in PS 128 
Leistung in kW 94 
bei U/min 1.900 bis 2.750 
Drehmoment in Nm 260 
Antrieb Frontantrieb 
Gänge
Getriebe Schaltung 
Fahrwerk
Spurweite vorn in mm 1.555 
Spurweite hinten in mm 1.563 
Radaufhängung vorn Einzelradaufhängung an McPherson-Federbeinen 
Radaufhängung hinten Einzelradaufhängung an Multilenkerachse 
Bremsen vorn Innenbelüftete Schwimmsattel-Scheibenbremsen 
Bremsen hinten Schwimmsattel-Scheibenbremsen 
Wendekreis in m 10,6 
Räder, Reifen vorn 6,5 x 16, 205/55 R16 
Räder, Reifen hinten 6,5 x 16, 205/55 R16 
Lenkung Zahnstangenlenkung mit Flex Steering 
Maße und Gewichte
Länge in mm 4.300 
Breite in mm 1.780 
Höhe in mm 1.470 
Radstand in mm 2.650 
Leergewicht in kg 1.365 
Zuladung in kg 555 
Kofferraumvolumen in Liter 378 
Kofferraumvolumen, variabel in Liter 1.316 
Anhängelast, gebremst in kg 1.500 
Dachlast in kg 80 
Tankinhalt in Liter 53 
Fahrleistungen / Verbrauch
Höchstgeschwindigkeit in km/h 197 
Beschleunigung 0-100 km/h in Sekunden 10,9 
EG-Gesamtverbrauch in Liter/100 km 4,1 
EG-Verbrauch innerorts in Liter/100 km 4,8 
EG-Verbrauch außerorts in Liter/100 km 3,7 
CO2-Emission in g/km 108 
Schadstoffklasse Euro 5 
Fixkosten
Haftpflicht-Klasse 18 
Teilkasko-Klasse 21 
Vollkasko-Klasse 20 

Gallery: Neuer Golf-Schreck