Nur billig? Dacia Sandero Stepway dCi 90 im Test

Verdammt! Wer hat nur diese Sitze im Dacia Sandero Stepway konstruiert? Ohne jedwede Art von Führung und dann drückt auch noch das metallene Innenleben in den Allerwertesten. Na gut, was reiße ich auch ein paar hundert Autobahnkilometer in so einem Auto ab? Ganz einfach, weil ,so ein Auto" viele Freunde hat. Denn es ist preislich unschlagbar, wie wir noch sehen werden.

Einfach, aber genügsam
Doch der Reihe nach: 2012 hat Renaults Billigableger Dacia den Sandero gründlich renoviert. Am beliebtesten ist dessen Stepway-Variante. Bei der Optik zeigt sich, warum: Schwarze Kunststoffschweller rundum verleihen dem Wagen eine robuste Note, während eine um vier Zentimeter erhöhte Bodenfreiheit vor Schlaglöchern schützt. Angesichts der Tatsache, dass der Stepway schon bei übersichtlichen 9.990 Euro startet, muss sich sein Äußeres nicht verstecken. Die unverkleidete Ladekante des mindestens 320 Liter großen Gepäckabteils zeigt aber, wie ein derart billiger Preis zustande kommt. Dieser Eindruck setzt sich im Cockpit fort: Hier sind die Kunststoffe zwar schlicht, aber alles ist dort, wo es hingehört, sieht man von der Hupe im Blinkerhebel einmal ab. Apropos: Eine praktische Tippfunktion für dreimaliges Blinken sucht man vergebens. Auch eher unpraktisch ist die Anordnung der Schalter für die Fensterheber und den Tempomat weit unten in der Mittelkonsole.

Heute ein König
Wir waren nämlich mit dem König aller Sanderos unterwegs, dem Stepway Prestige mit 90 Diesel-PS für immer noch schmale 13.990 Euro. Hier ist alles drin, was sinnvoll ist: Neben einer Klimaanlage, elektrischen Fensterhebern und einer Einparkhilfe hinten sogar ein Navi. Das günstige Gerät mit Sieben-Zoll-Touchscreen und USB-Anschluss begeistert durch einfache Bedienung, die weitaus teurere Systeme anderer Hersteller manchmal vermissen lassen. Keine Klagen gibt es zum Platzangebot, wer jedoch hinten aussteigt, sollte auf die hintere Ecke der Tür achtgeben, an der man sich stoßen kann. Die Federung des Sandero Stepway ist weitestgehend um Komfort bemüht, muss aber bei groben Stößen kapitulieren.

Alter Bekannter
Unter der Haube versieht ein alter Bekannter seinen Dienst: Der von Renault stammende Selbstzünder mit 90 PS meldet sich im kalten Zustand vernehmlich zu Wort, bleibt aber sonst bis 120 km/h im Hintergrund. Interessant ist der per Knopfdruck aktivierbare ,Eco Mode". Durch Drosselung von Motorleistung, Drehmoment und Klimaanlage können bis zu zehn Prozent Sprit gespart werden. Das geht bis zu den erwähnten 120 km/h gut vonstatten und zeigt auf Langstrecken tatsächlich Wirkung: Mithilfe des serienmäßigen Tempomats konnten bemerkenswerte 4,3 Liter auf 100 Kilometer erzielt werden. Bemerkenswert ist auch der Preisunterschied zu ähnlichen Produkten aus Wolfsburg: Ein vergleichbarer VW CrossPolo 1.6 TDI kostet stolze 21.915 Euro, also über 8.000 Euro mehr.

Wertung

  • ★★★★★★★★☆☆
  • Der Dacia Sandero Stepway dCi 90 ist in zweifacher Hinsicht sparsam, nämlich sowohl beim konkurrenzlosen Preis als auch durch seinen niedrigen Verbrauch. Obgleich der rustikale Rumäne auf einen ehrlichen Charme setzt, wirkt sein Design nicht mehr wie eine Verzichtserklärung. Trotzdem muss man im Detail Abstriche machen. Für das gesparte Geld bei der Anschaffung haben wir noch einen Tipp: ein Paar anständige Recaro-Sitze.

    + gutes Platzangebot, sparsamer Diesel, sagenhaft günstiger Preis

    - unbequeme Sitze, einfache Materialien, unpräzise Schaltung

  • Antrieb
    85%
  • Fahrwerk
    75%
  • Karosserie
    80%
  • Kosten
    95%

Preisliste


Dacia Sandero Stepway dCi 90 Prestige

Grundpreis: 13.990 Euro
Modell Preis in Euro
Ambiance 11.990
Ausstattungen Preis in Euro
ABS Serie
ESP Serie
Airbag Fahrer Serie
Airbag Beifahrer Serie
Seitenairbags vorn Serie
elektr. Fensterheber vorn Serie
elektr. Fensterheber hinten Serie
elektr. verstellbare Außenspiegel Serie (inklusive Heizung)
Klimaanlage Serie
Zentralverriegelung mit Fernbed. Serie
Bildschirmnavigation Serie
MP3 Serie
Metalliclackierung 470
Sitzhöheneinstellung Serie (Fahrer)
Tempomat Serie
Lederausstattung 500
Nebelscheinwerfer Serie
Einparkhilfe hinten Serie

Datenblatt

Motor und Antrieb
Motorart Diesel mit Common-Rail-Direkteinspritzung 
Zylinder
Ventile
Hubraum in ccm 1.461 
Leistung in PS 90 
Leistung in kW 66 
bei U/min 1.750 
Drehmoment in Nm 220 
Antrieb Frontantrieb 
Gänge
Getriebe Schaltgetriebe 
Fahrwerk
Spurweite vorn in mm 1.497 
Spurweite hinten in mm 1.486 
Radaufhängung vorn Pseudo-McPherson-Achse 
Radaufhängung hinten Verbundlenkerachse 
Bremsen vorn Scheiben 
Bremsen hinten Trommeln 
Wendekreis in m 10,5 
Räder, Reifen vorn 205/55 R16 
Räder, Reifen hinten 205/55 R16 
Lenkung servounterstützte Zahnstangenlenkung 
Maße und Gewichte
Länge in mm 4.080 
Breite in mm 1.757 
Höhe in mm 1.618 
Radstand in mm 2.589 
Leergewicht in kg 1.158 
Zuladung in kg 442 
Kofferraumvolumen in Liter 320 
Kofferraumvolumen, variabel in Liter 1.200 
Anhängelast, gebremst in kg 1.100 
Dachlast in kg 80 
Tankinhalt in Liter 50 
Kraftstoffart Diesel 
Fahrleistungen / Verbrauch
Höchstgeschwindigkeit in km/h 173 
Beschleunigung 0-100 km/h in Sekunden 11,8 
EG-Gesamtverbrauch in Liter/100 km 4,0 
EG-Verbrauch innerorts in Liter/100 km 4,6 
EG-Verbrauch außerorts in Liter/100 km 3,7 
Testverbrauch Minimum in Liter/100 km 4,3 
Testverbrauch Gesamt in Liter/100 km 5,4 
CO2-Emission in g/km 105 
Schadstoffklasse Euro 5 
Fixkosten
Garantie 3 Jahre 

Bildergalerie: Schicke Sparbüchse